Archiv für den Monat März 2014

Base Mould Set Review

Ich habe mal wieder ein Brückenkopf-Review in die Tasten meines Keybords gehauen.
Diesmal wurden die Base-Formensets – die aus dem silbernen Päckchen 😉 – auf die harte Praxiswelt losgelassen.
Das Ergebnis der Kneterei könnt ihr auf der Seite des Brückenkopfs nachlesen. (externer Link in neuem Tab)

MouldsetsPackungsinhalt

Advertisements
Getaggt mit , , ,

Planet Express von Volpin Props

Wieder einmal hat Harrison Krix sein Talent unter Beweis gestellt und seinen Ruf als einer der besten Repliken-Bauer gefestigt.
Sein aktuelles Projekt, das Planet Express Raumschiff aus der Serie Futurama, hat gerade seinen Abschluss gefunden.

Wie schon bei vielen anderen Projekten hat Krix dein Bau des Modells Schritt für Schritt festgehalten. Der Step-by-Step Bericht ist ein zwei Hälften aufgeteilt: Teil 1 und Teil 2 (externe Links in neuen Tabs)

Volpin Props Futurama

Falls ihr selber eines der drei Raumschiffe, die Krix gebaut hat, haben wollt, könnt ihr Schiff #3 derzeit bei eBay ersteigern. (bis zum 30.März 2014) (externer Link in neuem Tab)

Quellen: Volpin Props auf Facebook, Volpin Props Blog, Volpin Props auf YouTube (externe Links in neuen Tabs)

Getaggt mit , , , ,

Unnamend One Review auf Planet Eternia

Der Unnamend One, der Oberschurke, der bei den Masters of the Universe die Fäden der Snake Men in der Hand hält, das lang gehütete Geheimnis von Mattel, nun enthüllt von Planet Eternia.
Der Unnamend One ist die exclusive Abo Figur von 2014. Mattel hielt die Idetität dieses Schurken lange geheim. Er entpuppte sich dann schließlich als Trollaner Bösewicht. Also einer verdorbenen und fähigeren Kreatur, als es Orko je war.
Reilly, von Planet Eternia, hat den Unnamend One, dessen wahrer Name Gorpo ist, aus seiner Verpackung befreit und unter die Lupe genommen.
Das Review könnt ihr auf Planet Eternia nachlesen. (externer Link in neuem Tab)

The unnamed One

Quelle: Planet Eternia (externer Link in neuem Tab)

Getaggt mit , , ,

Drachenschuppen Armschiene

Ich habe mal wieder dem Drang nachgegeben etwas aufwändiges aus Leder zu fertigen.

Diesmal, einfach nur um es zu testen, eine Armschiene mit „Drachenschuppen“.
Alles Handarbeit. Die Schuppen aufzunähen war eine ziemliche Arbeit, aber es hat sich gelohnt. Jetzt habe ich ein Rüstungsteil mit deutlichem Wiedererkennungswert.

DrachenschuppenArmschiene

Die Work-in-Progress Bilder sind schnell mit dem Smartphone aus der Hüfte geschossen, entschuldigt bitte die gruselige Qualität.

Fragen? Bitte gerne!

Getaggt mit , , ,

4Ground Hütten Review

Hach, war das schön: Für ein Review für den Brückenkopf durfte ich ein hübsches Fachwerkhäuschen von 4Ground zusammenzimmern und unter die Lupe nehmen.
Pre-Painted Lasercut Gelände mit gutem Preis-Leistuns-Verhältnis.
Das Häusle ist das Old Timber Framed Cottage aus der Renaissance & ECW Produklinie von 4Ground
Leider etwas viele Ratten in der Hütte. Doch Judge Giant wird aufräumen…
Wie die Creep freie Hütte das Review überstanden hat könnt ihr auf dem Brückenkopf nachlesen. (externer Link in neuem Tab)

4G_Kammerjäger1LAbeld

Und jetzt kann auch das Geheimnis des mysteriösen Beutels gelüftet werden:
Noch mehr Review Material!
Diesmal von BeeS Sculpting. Und zwar zwie Sets mit Putty und Quetschformen für gestaltete Tabletop-Bases. Demnächst wird es also ein Review dazu auf dem Brückenkopf geben. Stay tuned. 😉

MysterieBoxenthüllt

Getaggt mit , ,

Die Post war da!

Und sie hat mir mein Exemplar von Modeling – Stories in miniature gebracht.
Antonio Fernandez Lizaso, der auch unter dem Künstlernamen Piqui bekannt ist, hat seine Leute von Cursed Monkeys zusammen getrommelt und ein Crowdfounding Projekt ins Leben gerufen.
Dieses Projekt hat die Produktion des Buchs Modeling – Stories in miniature finanziert. Das Werk stellt nicht weniger dar, als ein Kompendium mit Informationen, die einem Miniaturenmaler helfen sollen, seine Fähigkeiten zu erweitern.
In dem Buch wird nicht erklärt wie Figuren zu bemalen sind, sondern wie man sie richtig in Szene setzt.
So wird Schritt für Schritt gezeigt, wie sich Figuren umbauen lassen, wie Dioramen komponiert werden und wie man selber Figuren und Requisiten baut – bis hin zu komplett selbstmodellierten Szenen.
Das Buch enthält auf 156 Seiten viel Wissen, dass einem vom einfachen Bemalen von Miniaturen zur Kreation aufwändiger Szenen und Umbauten hinführt. Das Buch ist also etwas für die Leute, die in ihrem Miniaturen-Hobby eine Stufe höher steigen wollen.

MiniaturesBuch

Ich habe bei der Kampagen mit dem „I want it all“ Pledge mitgemacht. Neben dem Buch waren darin noch ein 60 seitiger Bildband mit fertigen Werken der Cursed Monkeys, eine DVD mit kurzen Videotutorials, zwei Drucke, ein paar Aufkleber und eine 60mm Rohfigur mit verschiedenen Waffen enthalten. Die Figur soll die Grundlage für eine selbstgestaltete Miniatur sein. Sie muss noch fertig modelliert und ausgerüstet werden, bevor sie bemalt werden kann. Ich finde, dass diese Figur ein super Einstieg ist, nachdem man das Buch gelesen hat und es einem in den Fingern kribbelt selber loszulegen. Ich bin sehr angetan von meinem Erwerb und hoffe, dass ich dadurch in meinem Hobby einen Schritt nach vorne machen werden.

Oh, ja, der Postbote hat auch noch ein mysteriöses Päckchen von einem anderen Stern hier abgegeben, was da wohl drin ist? Erfahrt mehr, in der nächsten Folge von „Die Post war da!“ 😉

MysterieBox

Getaggt mit , , ,

Avengers von figma

Auf der Goodsmile Seite wurde verkündet, dass Ironman und Thor sich als figma Actionfiguren zur Rettung der Welt aufschwingen.
Die beiden Figuren sollen im Sommer 2014 auf den Markt kommen, Thor im Juli und Ironman im August.
Von Ironman wird es eine exklusive Goodsmile Onlineshop-Version geben, der ein alternativer Kopf mit hochgeklapptem Visier, Raketen und „Rückenflossen“ beiliegen.
Die Figuren sind ca. 16,5cm groß.

figma Ironman

figma Ironman Tony

figma Thor

Quelle: Goodsmile Company (externer Link in neuem Tab)

Getaggt mit , , ,

Back from the Bitbox

Ok, eins vorne weg: Ich habe natürlich keine Bilder von der Bitbox gemacht, und streue Asche auf mein Haupt.
Am Ende ging es irgendwie ganz schnell und unser Fahrer musste zu seinem Folge-Termin und dann war keine Zeit mehr dafür.
Zum Glück kann ich euch an meinen Kollegen vom Brückenkopf verweisen, der hat Bilder gemacht. 😉 (externer Link in neuem Tab)
Die Bitbox war wieder sehr gut besucht und es gab oft richtiges Geschiebe an den Ständen. Auch dieses Mal bestand das Hauptangebot aus Games Workshop Produkten. Besonders auffallend hatte aber auch X-Wing seinen Weg auf die Trödelstände gefunden. Das Auffällige liegt vermutlich daran, dass die Pre-Painted Modelle einfach zwischen den unbemalten Modellen herausstechen. 🙂
Von komplett bemalten Armee zu teils super Preisen bis hin zu Artefakten aus dem dunkeslten Zinn-Zeitalter war vieles zu bekommen. Bei der Suche nach Schnäppchen kollidierte meine Vorstellung von „einen Schnapper machen“ mit der „inzwischen sehr schwer zu finden“ Einstellung des ein oder anderen Händlers. Trotzdem bin ich mit den Taschen voller Schnäppchen nach Hause gekommen.

Unsere Spielgruppe hat einen Karton voll mit alten Blood Bowl Minis geschossen, dessen Inhalt wir nun langsam unter uns aufteilen wollen. Für mich sprangen dabei vier Blister mit Halblingen, vier Skaven und der Mithril Spike Pokal ab. Vier von uns haben jetzt einen Blood Bowl Pokal zu Hause stehen und pinseln den für die Gruppe an.
Ein super Schnäppchen war auch das noch original verpackte „The Fall of the Witchking“ Set mit Eowyn, Merry und dem Hexenkönig aus dem Herr der Ringe – Die Rückkehr des Königs Film.
Wirklich gruselig ist hingegen die Dredd Mini. Judge Dredd auf einem Lawmaster. Dabei handelt es sich wirklich um ein Relikt aus ganz finsteren Tagen der Zinn-Zeit: Gussfehler und ein fehlender Fuß, für dieses „Schnäppchen“ habe ich auf jedenfall zu viel bezahlt.Aber selber schuld, hätte ich die Mini mal lieber vorm Kauf ausgepack.
Nicht ganz Tabletop ist der Maschinenkrieger. Ein einfaches Fertigmodell im Maßstab 1/35. Sogar ein wenig beweglich, allerdings weniger beweglich als ich dachte – ein Bein musste ich schon wieder ankleben.

BitboxEinkäufe

Das waren sie, meine Einkäufe. Ich kann die Bitbox nur weiterempfehlen, egal ob ihr selber als Verkäufer unterwegs seid, euch günstig den Grundstock einer Tabletop Armee zulegen oder nach Raritäten stöbern wollt.

Getaggt mit , , , ,

Gemischtes

Ja, eigentlich kann ich diesen Beitrag nur als „Gemischtes“ bezeichnen.
Ein paar Punkte über diesen Blog und so, lest selbst. 😉

1.
Nicht vergessen: Diesen Sonntag die „Bitbox“ in Mülheim a.d. Ruhr.
Die Bitbox ist ein kleiner Tabletopflohmarkt, der nun bereits zum fünften Mal stattfindet und sich stets großer Beliebtheit erfreut.
Wann? 16.03.2013
Wo? Jugendheim St. Barbara, Schildberg 93. in Mülheim a. d. Ruhr
Von? 11 bis 15Uhr
Ich versuch auch dort zu sein, vielleicht kann ich ein paar Bilder machen.

2.
Ich möchte bald meine Sammlung an Tutorials erweitern. Wieder einmal etwas für die LARPer unter uns.
Ich habe mehrere Projekte im Hinterkopf und habe deshalb schon in einer einschlägigen Gruppe für LARP Gewandungen eine kleine Umfrage gestartet.
Da ja nicht nur FBler hier lesen und meine Leser nicht alle in der FB Gruppe sind wird die Umfrage auch hier gestartet.
Schreibt einfach eure Wahl als Kommentar, wenn ihr mögt auch mit einer Begründung.
Zur Auswahl stehen:

– Gürteltasche 15.Jhd
– Sax-Scheide für ein Kukri (klingt komisch ist aber so… 😉 )
– Nen breiten „Wanst-Gürtel“
– Schaukampftaugliche Armschienen
– Och nö, nicht schon wieder Leder, mach mal was mit Stoff!
– C’mon, geh uns hier damit nicht auf den Senkel, ich will davon nix mehr wissen.

Im Moment liefern sich die Gürteltasche und der Wanst-Gürtel auf Facebook ein Kopf an Kopf Rennen.

3.
Ich spiele weiterhin mit dem Gedanken, das Theme (Aussehen) des Blogs zu verändern. Im Moment zieht es mich zum Oxygen Theme hin. Der ist etwas vollgepackter aber immernoch sehr clean. Der Vorteil bei dem Theme sind die zusätzlichen Spalten links und rechts vom Maincontent.
Wenn ihr da einen Vorschlag habt, dürft ihr mir gerne Tipps geben. Ansonsten, nicht wundern, wenn Olafson’s demnächst etwas anders aussieht. 😉

4.
Das nächste O’Rama Drama steht ins Haus. Dann feier ich meinen 500. Blogeintrag (hä, wasfürn Drama??)
Im Moment hänge ich gedanklich daran, wieder ein Tabletop O’Rama Drama zu machen. Oder habt ihr einen Themenvorschlag?

5.
Wenn ich geil zeichnen könnte wäre das hier ein Webcomic…

6. #supergeil

Getaggt mit , , ,

MIM Portable

ThreeA bringt das Meat Is Murder (MIM) Set aus dem World War Robot Universum nun auch in der Portable Version raus.
Portable bedeutet bei ThreeA, dass die Figuren im Maßstab 1/12 anstatt in 1/6 sind.
Das Set kann am 14 März im ThreeA Onlineshop für 160$ bestellt werden.

MIM ThreeA

3AA Mitglieder können eine Deluxe Version des Sets bestellen. Diese enthält zusätzlich einen Harold in MIM Farben. Das Deluxe Set kostet 200$

Quelle: ThreeA Production Blog (externer Link in neuem Tab)

Getaggt mit , , , , ,