Schlagwort-Archive: Blood Bowl

In Essen spielt man – Messerückblick Teil 2

Weiter geht es mit dem Rückblick zur SPIEL ’16.

Nicht nur die Besucherzahlen waren auf Rekordniveau, auch die Zahl der Aussteller und Neuerscheinungen. Laut Veranstalter zeigten 1.021 Aussteller aus 50 Nationen mehr als 1.200 Spieleneuheiten. Dabei war alles vom Kinderspiel über Tabletop bis hin zum Abendfüllenden Aufbau-Strategiespiel dabei. Mit sechs Hallen und der Galeria war dies auch Flächenmäßig die größte SPIEL. Leider schrumpften die Veranstalter die ComicAction sehr zusammen. Die Zeichnerallee bekam sehr wenig Raum und wurde täglich nur von rund acht Künstlern besetzt. Neben Panini, an dessen Stand auch Signierrunden stattfanden, gab es noch ein paar Illustratoren, die Papier- und Leinwanddrucke verkauften, wenige Comichändler und Shops mit Popkultur-Merchandise wie T-Shirts und Actionfiguren. Auch LARP war kaum vertreten. Mytholon war mit dem üblichen großen Stand vor Ort, ein paar kleine Stände mit Accessoires und Methändler.
Die paar Unannehmlichkeiten hielten mich natürlich nicht davon ab, weiter Spiele anzuschauen.
Zu Teil 1 geht es hier.

Kill Doktor Lucky hat von Truant Spiele eine schicke Neuauflage spendiert bekommen. Der Klassiker des Weiterlesen

Werbeanzeigen
Getaggt mit , , , , , , ,

Meine Bitbox September 2014

Es war wieder Tabletop Flohmarkt in Mülheim an der Ruhr. Die Bitbox ist inzwischen längst zu einem etablierten Termin in der Tabletop-Szene geworden. Dementsprechen schnell waren dieses Mal die Tische ausgebucht und der Besucherandrang groß. Viele der Stände kannte ich schon von den vorherigen Vernastaltungen und bin überrascht, wie viel da an ungenutztem Kram in Kellern und Hobbyzimmern rumfliegen muss.
Besonders Spieler von Games Workshop Systemen werden leicht fündig. Die Tische quollen geradezu über, von Armeen aus dem Warhammer und Warhammer 40.000 Universum. Jeder, der plant sich eine Armee für eines dieser systeme zuzulegen, sollte erstmal bei der Bitbox vorbei schauen. Teilweise gibt es die Sachen sogar OVP.
Mich faszinieren da aber eher die alten Zinn Figuren aus dern 80er und 90er Jahren. Teilweise sehr schräge Minis mit häufig durchwachsener Qualität bei der Gestaltung aber ein Stück Tabletop-Geschichte.

Was mir immer wieder auffällt ist, dass es Leute gibt, die ihren Kram zu richtig guten Preisen loswerden wollen, wo man sich echt freut ein Schnäppchen gemacht zu haben, wohingegen andere ihre Sachen anscheinend lieber wieder mit nach Hause nehmen wollen. Teilweise pack ich mir echt an den Kopf, wenn ich auf Preisanfragen Sammlerpreise genannt bekomme, die in keiner nachvollziehbaren Relation zum Umfang und Qualität der Mini stehen.
Klar, wer unbedingt nen Sammlerpreis haben will kann es natürlich versuchen, muss sich aber nicht wundern, wenn er die Sachen dreimal hin und her schleppen muss, bevor er sie loswird.
Naja, jedem das seine, allerdings ist das dann schon eher ein Verkaufsverhalten, dass ich auf einer Miniaturen Börse erwarte und nicht auf einem Flohmarkt.

Natürlich bin ich trotzdem fündig geworden und habe sogar doch etwas mehr Geld ausgegebn als gewollt.

Meine Ausbeute: Blood Bowl Treeman, Reaper Baummensch (beide für mein Halbling Team), ein Asterix bei den Briten Rugby Team inkl. Obelix, Morg ’n‘ Thorg, das Brettspiel DOG und 3 At-43 Walker für Christian, meinen „Chef“ beim Brückenkopf und Tabletop Insider.

BitboxAusbeuteSep2014

Getaggt mit , , ,

Zurück aus der Sommerpause

Ia! Ia! Cthulhu Fhtagn!
(alle Links dieses Beitrags sind extern und öffnen sich in neuen Tabs)

Ich habe eine etwas unfreiwillige Sommerpause eingelegt. Bedingt durch Urlaub, dem Drachenfest (LARP) und Sommergrippe war ich ein paar Wochen weg vom medialen Fenster des Internets.
Was ist in der Zeit passiert?

Ganz vorne dabei ist natürlich der Erfolg der Crowdfunding Kampagne von Die Traumlande, Huan Vus Lovecraft Filmprojekt, das ich durch meine Mitarbeit im PR-Bereich unterstützt habe. Ich bin gespannt, wie Huan die Arbeit an dem Film angehen wird. Inzwischen versorgt er uns auf der Kampagenenseite mit neuen Updates.

Wo wir gerade bei Lovecraft sind: Ein weiterer Kickstarter in dem Bereich war erfolgreich. Pegasus Spiele finanzierte über Startnext die Neuauflage des Cthulhu Rollenspiel-Kampagnenbandes Berge des Wahnsinns. Mit über 54.000€ kann man dieses Projekt als beachtlichen Erfolg sehen.

In der Zwischenzeit habe ich für den Tabletop Insider die Systemvorstellung zum Science-Fiction Spiel Warzone fertig geschrieben, die in der nächsten Ausgabe der Zeitschrift veröffentlicht werden soll. Wenn es einen genauen Termin dafür gibt lass ich es euch natürlich wissen.

Ansonsten? Das Drachenfest hat wieder viel Energie gefressen. Doch es hat sich wiedermal gelohnt. Mit meinen Freunden vom Morkan e.V. habe ich eine tolle Woche in Diemelstadt verbracht. Die Sonne briet uns dieses Jahr nicht ganz so brutal wie 2013, dafür durften aber auch nicht die obligatorischen Regentage fehlen. Vom Plot habe ich, wie immer, nicht viel mitbekommen und die Kämpfe kamen mir etwas zu kurz. Insgesamt hatte ich das Gefühl, dass die Woche immer schneller vorüber geht. Das spricht allerdings auch dafür, dass es trotz der gerade genannten Punkte nie langweilig war.

Die Blood Bowl Liga meiner Spielgruppe ist auch in eine Art Sommerpause verfallen. Mein Halbling-Team wartet auf seinen nächsten Einsatz und die verbleibenden Spieler auf ihre Bemalung. Mit meinen Mitspielern bastel ich gerade an einem eigenständigen Blog zu unseren Blood Bowl Aktivitäten. Ob der Blog mal ans Laufen kommt steht allerdings noch in den Sternen.
Dazu nehme ich am Sommerprojekt der Tabletop-Welt teil, bei dem ich in drei Moanten 18 Miniaturen bemalen muss, also pro Monat sechs. Ich hinke im August ziemlich hinterher und habe noch ganze drei Tage um mein Soll zu erfüllen.

Was erwartet euch hier noch in den kommenden Wochen?
Natürlich wieder (hoffentlich) regelmäßig News und Eindrücke zu den hier bekannten Themen, ein Review des Thermal Vision Dutch aus der NECA Predator Actionfiguren-Reihe, bald mal wieder etwas aus der LARP-Tutorial Reihe und demnächst auch ein Review für den Brückenkopf zur Warzone Cybertronic Starterbox.

Ihr seht, auch wenn es hier mal eine Pause gibt, gehen mir nicht die Themen aus. Ich hoffe ihr bleibt mir gewogen und empfehlt mich weiter.

Getaggt mit , , , , ,

Acrylic Painting Palette im Review

Ist grad mal wieder etwas ruhig hier. Tut mir leid.
Ich bin grad etwas im Hochschul-Stress und musste dafür leider auch die „Zeit der Legenden“ LARP Veranstaltung letzte Woche kurzfristig sausen lassen.
Dafür ist mir die Ehre zuteil worden, die Acrylic Painting Palette von Hobby Zone auzuprobieren und darüber ein Brückenkopf-Review zu schreiben.
Das Review könnt ihr euch auf der Seite des Brückenkopfs durchlesen. (externer Link in neuem Tab)

Palette Review

Das gute an dem Review: Ich habe einen weiteren Halbling für mein Blood Bowl Team fertig bekommen. Damit bin ich jetzt bei sechs Feldspielern, von 16.

Den sechsten habe ich im Laufe eines BK-Livetickers (externer Link in neuem Tab) fertiggestellt.

Hobbit Blood Bowl

Getaggt mit , ,

Back from the Bitbox

Ok, eins vorne weg: Ich habe natürlich keine Bilder von der Bitbox gemacht, und streue Asche auf mein Haupt.
Am Ende ging es irgendwie ganz schnell und unser Fahrer musste zu seinem Folge-Termin und dann war keine Zeit mehr dafür.
Zum Glück kann ich euch an meinen Kollegen vom Brückenkopf verweisen, der hat Bilder gemacht. 😉 (externer Link in neuem Tab)
Die Bitbox war wieder sehr gut besucht und es gab oft richtiges Geschiebe an den Ständen. Auch dieses Mal bestand das Hauptangebot aus Games Workshop Produkten. Besonders auffallend hatte aber auch X-Wing seinen Weg auf die Trödelstände gefunden. Das Auffällige liegt vermutlich daran, dass die Pre-Painted Modelle einfach zwischen den unbemalten Modellen herausstechen. 🙂
Von komplett bemalten Armee zu teils super Preisen bis hin zu Artefakten aus dem dunkeslten Zinn-Zeitalter war vieles zu bekommen. Bei der Suche nach Schnäppchen kollidierte meine Vorstellung von „einen Schnapper machen“ mit der „inzwischen sehr schwer zu finden“ Einstellung des ein oder anderen Händlers. Trotzdem bin ich mit den Taschen voller Schnäppchen nach Hause gekommen.

Unsere Spielgruppe hat einen Karton voll mit alten Blood Bowl Minis geschossen, dessen Inhalt wir nun langsam unter uns aufteilen wollen. Für mich sprangen dabei vier Blister mit Halblingen, vier Skaven und der Mithril Spike Pokal ab. Vier von uns haben jetzt einen Blood Bowl Pokal zu Hause stehen und pinseln den für die Gruppe an.
Ein super Schnäppchen war auch das noch original verpackte „The Fall of the Witchking“ Set mit Eowyn, Merry und dem Hexenkönig aus dem Herr der Ringe – Die Rückkehr des Königs Film.
Wirklich gruselig ist hingegen die Dredd Mini. Judge Dredd auf einem Lawmaster. Dabei handelt es sich wirklich um ein Relikt aus ganz finsteren Tagen der Zinn-Zeit: Gussfehler und ein fehlender Fuß, für dieses „Schnäppchen“ habe ich auf jedenfall zu viel bezahlt.Aber selber schuld, hätte ich die Mini mal lieber vorm Kauf ausgepack.
Nicht ganz Tabletop ist der Maschinenkrieger. Ein einfaches Fertigmodell im Maßstab 1/35. Sogar ein wenig beweglich, allerdings weniger beweglich als ich dachte – ein Bein musste ich schon wieder ankleben.

BitboxEinkäufe

Das waren sie, meine Einkäufe. Ich kann die Bitbox nur weiterempfehlen, egal ob ihr selber als Verkäufer unterwegs seid, euch günstig den Grundstock einer Tabletop Armee zulegen oder nach Raritäten stöbern wollt.

Getaggt mit , , , ,

Blood Bowl Saison 2: Der Auftakt

Meinem Skaventeam „Die Warpsteiner“ wurde keine lange Winterpause gegönnt. Am 09.02. wurden die ersten Spiele des „Rock’it-Cup“ gespielt.
Diese Saison fällt mit fünf Spielern etwas klein aus, dafür dürfte der Ablauf wesentlich flüssiger vonstattengehen.
Beim ersten Treffen trafen Da Rot’n Moscha’z (Orks) auf Agalstrax‘ Acolyths (Chaoszwerge), Die Warpsteiner (Skaven) auf Agalstrax‘ Acolyths (Chaoszwerge), Da Rot’n Moscha’z (Orks) auf Gruiten Gangbanger (Menschen) und Gruiten Gangbanger (Menschen) auf Die Warpsteiner (Skaven). Damit konnte jeder anwesende Teamchef zwei Spiele austragen. Als fünftes Team spielen die Avelorn Eagles (Waldelfen) um den Cup mit, das Team konnte wegen auswärtigen Pflichten nicht an den Begegnungen des Saisonauftakts teilnehmen.

SkavenVSChaoszwerge

Für meine Warpsteiner verlief der erste Spieltag eher durchwachsen. Gegen die Chaoszwerge gelang es meinen Gossenläufern ein spannendes 2:2 zu errennen. Bei dem Spiel kann niemand meckern. Das Ergebnis ist für beide Manschafften keine Schmach und die Zuschauer bekamen ein spannendes Spiel mit einigen gekonnten Aktionen geliefert.

Das 2:3 gegen die Menschen verlief leider nicht so glücklich. Das gesamte Spielglück der Warpsteiner wurde beim ersten Kick Off Ereigniss aufgebraucht. Es kam zu einer Pitch Invasion, bei der für jeden Spieler des gegnerischen Teams gewürfelt wird. Bei einer 6 geht dieser zu Boden und verpasst den ersten Spielzug. Auf meiner Seite wurden zwei Spieler von den Fans umgehauen, bei den Gruiten Gangbanger mehr als die Hälft der 11 Mann, was mir einen geschenkten Touchdown brachte.
Danach hatte ich kein Glück mehr. Todsicher geglaubte Touchdowns scheiterten an einer Ausweichen-Probe von 2+ und ähnlichen Situationen, bei denen ich am liebsten die Mannschaft in die Kutsche gesetzt und nach Hause gefahren hätte. Der letzte Verzweiflungs-Blitz, um den dritten Touchdown der Menschen zu verhindern scheiterte ebenfalls.

Nach den ersten Spielen sieht unsere Tabelle so aus:

Tabellerockit_zps060ed042

Von den Chaoszwergen trennt mich nur ein hauchdünner Vorsprung, der einzig daraus resultiert, dass mein Team mehr Touchdowns gemacht hat.

Spielt ihr Blood Bowl oder andere Fantasy/Sci-Fi Sportspiele, wie etwa Dreadball? Teilt eure Erfahrungen in den Kommentaren!

Getaggt mit , ,

Blood Bowl Spielmatten Review

Leser meines Blogs wissen, dass meine Spielgruppe im Blood Bowl Fieber ist.
Ebenso wissen das meine Redaktionskollegen vom Brückenkopf. Da war es naheliegend, dass das Review des Fantasy Football Spielfelds von Fischkrieg in meine Hände viel.
Ich bin von der Matte sehr angetan. Wir haben inzwischen mehrere Spiele auf ihr ausgetragen und sie hat sich bewährt. Besonders gefällt mir, dass alles auf einem Feld ist und man nicht, wie beim Blood Bowl Originalfeld, die Punkteleisten, Reserveboxen usw. auf extra Pappkarten hat. Die Feldmarkierungen lassen sich auch besser erkennen.

Das komplette Review könnt ihr auf der Seite von Brückenkopf-Online.com nachlesen. (externer Link in neuem Tab)

Fantasy Football Feld

Fantasy Football Spielfeld

Getaggt mit , , , ,

Blood Bowl Frust

Nach meinem neunten und vorletztem Ligaspiel in dieser BloodBowl-Saison bin ich etwas frustriert.
Gegen das Zwergenteam Small Crushers ging es um Platz Drei zum Saisonende. Für mich wurde es zum verlustreichsten Spiel bisher.
Ich wusste, dass es hart werden würde. Die Small Crushers sind in unserer kleinen Liga das Team, welches die besten Konterfähigkeiten gegen meine schnellen Skaven hat. Mit Tackle und Block ausgestattet sind die Zwerge harte Nüsse gegen die schnellen Gossenläufer der Skaven. Zwei meiner drei Läufer wurden durch den gegnerischen Läufer aus den Latschen gehauen und mussten sich, kurz nach Beginn der ersten Halbzeit, den Rest des Spiels aus dem Hospital ansehen.
Die Todeswalze machte bis zum ersten Touchdown auch reichlich Ärger. In diesem Match glänzte nicht, wie so oft, mein Würfelglück durch totale Abwesenheit, auch mein Glück mit den Verletzungswürfen ging dahin. Zum ersten Mal kam es zu einer bleibenden Verletzung und einem Todesfall. Zum Glück erwischte es nur zwei ersetzbare Lineman. Mein Rattenoger schickte dann auch einen Zwerg zu seinen Ahnen – immerhin ein kleiner Ausgleich. Eine weitere Verwundung konnte der Apothekarius der Crushers noch einmal abwenden.
Die zweite Halbzeit spielten die Warpsteiner mit drei Mann Unterzahl und 0:1 Rückstand. Chancen für den Ausgleich scheiterten an meinen Würfeln und Interceptions der Zwerge.
Am Ende haben meine Warpsteiner 0:2 verloren und damit ist der dritte Tabellenplatz nicht mehr erreichbar. Einziges Trostpflaster: Mein Rattenoger teilt sich jetzt den ersten Paltz in der Top-Damage-Dealer Tabelle mit Schwarzork Knikka. Beide haben je fünf Gegner in die „Verletzt-Box“ geschickt.

Unsere aktuelle Tabelle:
Mir fehlt jetzt noch ein Spiel gegen die Predators of Blood.

Ligaliste18012014

Getaggt mit , ,

Rattenoger in Farbe

Und er ist bunt. Noch zwei Spiele für das Team in unserer kleinen Liga. Für mich läuft der Kampf um Platz 3.

RattenOger_bemalt

Getaggt mit , , , ,

Koros Blood-Bowl Tabelle

Unsere kleine Blood Bowl Saison ist ein gutes Stück weiter.
Die Hinrunde ist vorbei. Mein Skaventeam „Die Warpsteiner“ schlägt sich solide im Mittelfeld.
Meine Nemesis sind die Klopperteams, die Chaoszwere und die Orks.
„Da rot’n Moscha’z“ verteidigen seit Beginn der Saison die Tabellenspitze mit dicken Orkfäusten.

Tabelle_zpsc501bd19

Getaggt mit , ,
Werbeanzeigen