Archiv für den Monat Mai 2017

Totenstadt 2.0 auf Kickstarter

Das Zombie-Survival-Kartenspiel Totenstadt ist in der Version 2.0 live auf Kickstarter.
BloodnBrain, unter der Leitung von Florian Möller, wollen die überarbeitete Neuauflage des Horror-Spiels mittels Crowdfunding finanzieren.

https://www.kickstarter.com/projects/1745207241/totenstadt-the-surival-horror-card-game/widget/video.html

Das ursprüngliche Spiel wurde verbessert. Beispielsweise sind in der neuen Version jetzt mehr Orte enthalten, welche die Söldner auf ihren Missionen durch die Totenstadt erkunden können. Zudem wurde das Kartendesign überarbeitet.

Totenstadt2_Spielaufbau

Totenstadt2_Spielkarten

Die ersten 500 Spiele können für 22 Euro vorbestellt werden. Alle danach kosten während der Kampagne 25 Euro.

„Was ist in dem Paket??“

Meine Rezension zur ersten Version.

Link: Totenstadt 2.0 auf Kickstarter (externer Link in neuem Tab)

Getaggt mit , , , , ,

Bier-Quest: Episode 10 – Rauchbier

Nach einer kleiner Abstinenz-Phase bin ich wieder auf meiner Quest nach einem richtig guten Abenteuerbier.

Bier Quest

Episode 10 – Rauchbier

Heute wird die Sache etwas verräuchert, denn ich öffne eine Märzen Flasche Aecht Schlenkerla Rauchbier aus Bamberg.

Laut der Brauerei stammt der Name Schlenkerla aus dem Volksmund und geht auf einen damaligen Brauer zurück. Dieser hatte in Folge eines Unfalls einen schlenkernden Gang und wurde daher „Das Schlenkerla“ genannt. Das Raucharoma entsteht bei der Trocknung des Malzes. Die Luft, die das Grünmalz trocknet, wird mit einem Buchenholzfeuer erwärmt.

Der Rauch-Trunk aus Brauwasser, Gerstenmalz und Hopfen fährt mit 5,1 % vol. in die Blutbahn.

Der Geschmack des dunklen Trunks ist eine spezielle Sache. Das Bier ist malzig und liegt herb auf der Zunge. Die einzelnen Nuancen werden allerdings von dem starken Raucharoma fast erdrückt. Geschmacklich kommt es mir so vor, als würde ich mir geräucherten Tofu (den ich mag) mit dem Bier herunterspülen. Es ist wirklich sehr ungewöhnlich und schmeckt definitiv nicht jedem.

 

bierquestrating_2

Das Schlenkerla Rauchbier ist ein echtes Geschmacksabenteuer. Leider werden viele schöne Aromen durch den Rauchgeschmack überdeckt. Daher vergebe ich zwei Questmarker. Für das Erlebnis nicht schlecht, auf meinen weiteren Quests wird mich dieser Tank in Zukunft wohl erst einmal nicht mehr begleiten.
Denkt bitte dran: Die Wertung beruht ganz auf meinen persönlichen Vorlieben. Falls ihr eine andere Meinung zu dem Bier habt, diskutiert gerne in den Kommentaren. Ich nehme auch gerne Vorschläge für Biere, die es zu entdecken gilt, an.

Zu den vergangenen Bier-Quests.

Link: Schlenklerla (externer Link in neuem Tab)

 

Getaggt mit , , , , , ,

Role Play Convention 2017 is coming

Ende Mai ist es wieder soweit:

RPC_Logo_2016

Die Role Play Convention genialisiert (den Begriff lasse ich mir eintragen 😀 ) in Köln!

Am 27. Und 28. Mai werden sich die Messehallen der alten Römermetropole in eine Pilgerstätte für Fantasy-Fans aus dem In- und Ausland verwandeln. Neben Rollen- und Brettspiel-Demorunden wird es Live-Acts und Stars zum Anfassen geben. Hinzu kommen Künstler, die ihre Arbeiten präsentieren und sich über die Schulter schauen lassen sowie natürlich Cosplays und gewandete LARPer, so weit das Auge reicht.

Hier geht’s zu meinem Bericht über die RPC 2016.

Einen tollen Filmischen-Rückblick auf die Convention gibt das Video von Corpse Tree.

Meine Wenigkeit wird sich dort auch wieder die Ehre geben, zusammen mit den Bros von Brückenkopf-Online und dem Verlag Martin Ellermeier.

Wir werden euch im Bereich des Tabletop-Testgeländes auf die Sandpiste schicken.

Mad-Desert-Race-Demorunden-3

Mit Matchbox-Autos geht es azu einem Post-Apokalyptisches-Todesrennen auf einer schick gestalteten Spielplatte. Eure eigenen Auto-Kreationen sind dabei gerne gesehen.

Mehr Infos zum Tabletop-Gelände auf der Seite vom Brückenkopf. (externer Link in neuem Tab)

Ich freue mich darauf, euch dieses Jahr zu treffen.

Link: Role Play Convention (externer Link in neuem Tab)

Getaggt mit , , , , , , ,

Mystic und Eisenbahnen in Mephisto #64

Die aktuelle Ausgabe #64 des Mephisto-Magazins liegt am Kiosk, und damit auch zwei Brettspiel-Rezensionen von mir.

Mephisto_Cover_Web

Mephisto_Brettspielrezis_Web

Für das Heft habe ich mir das Deckbuilding-Kartenspiel Mystic Vale und das Worker-Placement-Strategiespiel Railroad Revolution angeschaut.

Mystic Vale bringt mit „Card Crafting“-System eine neue Spielweise in das Kartenspiel-Genre, das von Dominion oder Ascention bekannt ist. Anstatt sein Deck mit stärkeren Karten zu füllen, kaufen die Spieler hier Erweiterungen für ihr Startdeck. Diese sind auf durchsichtige Folien gedruckt und werden zu den Karten in Hüllen gesteckt.

Railroad Revolution ist ein Spiel für Optimierer. Bei relativ gleichen Startbedingungen müssen sich die Spieler beim Ausbau des US-Eisenbahnnetzes gen Westen durchsetzen und die meisten Siegpunkte sammeln.

Gratis PDF-Extraheft

Neben den beiden Spielvorstellungen im Heft gibt es für diese Ausgabe noch ein gratis Extraheft als PDF. Darin sind weitere Rezensionen zu Büchern, Rollen- und Brettspielen enthalten, die es aus Platzgründen nicht mehr in die Printausgabe geschafft haben. Darunter auch meine Rezension zu Jórvik.

In dem Worker-Placement-Spiel müssen sich die Spieler als gewiefteste Händler im England zur Wikingerzeit beweisen. Im Gegensatz zu Railroad Revolution ist Jórvik auch für Einsteiger in das Genre geeignet. Darüber hinaus gibt es mehr Interaktion zwischen den Spielern.

Das PDF-Bonusheft kann hier (externer Link in neuem Tab) über die Verlags-Website gratis heruntergeladen werden.

Die Print-Ausgabe von Mephisto Nummer 64 findet ihr im Fachhandel, am Bahnhofskiosk und im Webshop des Verlages. (externer Link in neuem Tab)

Getaggt mit , , ,