Schlagwort-Archive: Steampunk

Lasst die Maschinen rotieren!

Es herrscht Krieg, im Spiel Empire Enginge. Die vier dampfbetriebenen Imperien Kestrel-Dominion, Nova Centralis, Sylphanischer Staatenbund und Gralsprälatur kämpfen darum, die große Maschine, die die Welt zusammen hält, wieder in Gang zu setzen.
Jeder Spieler steuert dabei die Geschicke seines Imperiums mit Hilfe zweier Maschinen, die mit Zahnrädern angetrieben werden.

EmpireEngine_Box

Pegasus Spiele hat mir ein Exemplar von Empire Engine zum Anspielen zur Verfügung gestellt.

Kurzübersicht:
Titel: Empire Engine
Autoren: Chris Marling und Matthew Dunstan
Spieler: 2 bis 4
Dauer (laut Herstellerangabe): 20 bis 40 Minuten
UVP: 9,95 €
Inhalt: 22 Karten, 56 kleine Holzwürfel und 1 Anleitung

EmpireEngine_Inhalt

Empire Enginge ist ein Taktikspiel. Es gilt, im Laufe des Spiels, die meisten Rohstoffe in seinen Vorrat zu sichern. Gespielt wird über acht – bei zwei oder vier Spielern – oder neun – bei drei Spielern – Runden.
Jeder Spieler hat vor sich zwei Maschinen liegen, sie bestimmen, welche Aktionen er diese Runde ausführen darf. Jeweils die oberste Aktion wird in der laufenden Runde von allen Spielern in der gleichen Phase ausgeführt. Um die Maschinen bewegen zu können, stehen den Spielern Zahnräder zur Verfügung. Jedes Zahnrad verfügt über zwei Werte. Die Zahnräder werden verdeckt den Maschinen zugeordnet. Welchen der beiden Werte man dem Rad zuordnet zeigt ein Rohstoffmarker an. Nur dieser gibt den Mitspielern einen groben Hinweis darauf, welche Aktion der Gegner gewählt haben könnte. Die Zahlen reichen von 0 bis 3 und erlauben jeweils eine 90° Drehung im Uhrzeigersinn.

Alle Hobby-Imperialisten decken gleichzeitig ihre Karten auf und führen gleichzeitig die neu eingestellten Aktionen durch. Diese gliedern sich in drei Phasen: 1. Bewaffnung, Produktion und Erfindung, 2. Angriff und Verteidigung sowie 3. Export und Bergung.
In der ersten Phase können Waren und Soldaten aus dem Vorrat in den eigenen Aktionsbereich verschoben oder eine Erfindung direkt in den Wertungsbereich transportiert werden. In der zweiten Phase werden die Kampfaktionen ausgelöst. Hier setzen die Kontrahenten ihre Soldaten aus dem Aktionsbereich ein, um ihre Nachbarn zu attackieren und Rohstoffe zu stehlen. Wer bereits während der Planung einen Angriff befürchtet, kann Verteidigung wählen und damit einen Angriff abwehren.
Die Aktionen in der letzten Phase transferieren Soldaten oder Waren in den Wertungsbereich. Der Wertungsbereich ist vor Angriffen sicher, kann aber auch nicht mehr für eigene Aktionen genutzt werden. Die dort liegenden Rohstoffe zählen während der Schlusswertung.

Die Regeln sind schnell gelesen und verinnerlicht. Übersichtskarten helfen, während des Spiels den Überblick zu behalten. Die vier Spieler starten alle mit den gleichen Bedingungen. Zusätzlich können aber auch die Sonderfähigkeiten der Imperien genutzt werden. Diese stehen auf den Rückseiten der Übersichtskarten und sollen zufällig verteilt werden. Die Fähigkeiten geben jedem Imperium eine einzigartige Sonderfähigkeit und verändern ein wenig die taktische Ausrichtung der Spieler.

Fazit:
Bei Empire Engine kommt es darauf an, seine Gegner richtig einzuschätzen. Dabei muss der eigene Aktionsbereich richtig verwaltet werden. Wer alle Rohstoffe schnell in den Wertungsbereich holt, kann später vielleicht nicht mehr die richtigen Aktionen durchführen oder die Zahnräder mit Rohstoffen markieren, um die alternative Zahl zu nutzen. Ein Spieler mit einem prall gefüllten Aktionsbereich ist allerdings ein beliebtes Opfer für Kriegshandlungen.
Empire Engine ist damit ein Spiel für Taktiker und Bluffer, die mehrere Züge im Voraus planen können. Von Inhalt, Preis und Umfang ist Empire Engine ein typisches Spiel für zwischendurch oder wenn beim Spieleabend noch auf den fünften Mitspieler gewartet wird.

Weitere Informationen zum Spiel und den Bezugsmöglichkeiten findet ihr auf der Website von Pegasus Spiele (externer Link in neuem Tab)

Advertisements
Getaggt mit , , , ,

Amt oder kein Amt?

Eigentlich kein Amt, oder doch?

Logo_Aetherangelegenheiten_klein1

Evil Kraken hat eine 13 minütige Vorschau auf die erste Folge der Steampunk-Webserie Ætherabgelegenheiten veröffentlicht.
Eigentlich soll das Amt seine Pforten erst ab Montag öffnen, doch schon am Freitag tummeln sich einige mehr oder weniger pflichtbewusste Beamte und Angestellte in den Amtsstuben.
Diese Vorschau-Episode gibt einen Ausblick auf das, was das Publikum in dieser ambitionierten No-Budget Steampunk Web-Serie noch so erwartet.

AetherangelgenheitenScreenshot

Den Film könnt ihr auf der Seite der Ætherangelegenheiten oder auf Youtube sehen. (externe Links in neuen Tabs)

Darüberhinaus sucht das Amt immer nach freiwilligen Helfern vor und hinter der Kamera. Infos dazu findet ihr hier. (externer Link in neuem Tab)

Getaggt mit , ,

Mit Dampf aufs Karussell

Am Abend des 28. Februar 2015 wird in der Jahrhunderthalle Bochum der 1. Steampunk Jahrmarkt stattfinden.

SteampunkJarhmarkt_postkarte

Bis um 18 Uhr findet in der Jahrhunderthalle der 8. historische Jahrmarkt statt, auf dem Schausteller historische Fahrgeschäffte der Öffentlichkeit zugänglich machen.
Ab 19:30 fällt der Jahrmarkt dann in die Hände der Steampunk Gemeinde. Es soll ambientige Deko geben, Steampunk Händler und Schausteller werden ihre Waren und Darbietungen vorführen und natürlich stehen die Fahrgeschäfte auch während des Steampunkt Jahrmarkts den Besuchern zur Verfügung.

Aufgrund des großen Interesses seitens der Steampunk Community wurde der Einlass für Steampunks, Dieselpunks und viktorianisch Gewandete auf 18:30 vorverlegt.
Der Jahrmarkt steht nicht gewandeten Besuchern regulär ab 19:30 offen.

Im Eintrittspreis von 15 € sind die Fahrtkosten für alle historischen Fahrgeschäfte bis zum Zapfenstreich enthalten.
Wer bereits tagsüber den 8. historischen Jahrmarkt besucht hat, erhält die Eintrittskarte für den Steampunk Jahrmarkt für 7,50 €.
Die Organisation des Jahrmarkts wird von Steampunk Eyeware unterstützt.

Quellen und weitere Informationen:
Jahrhunderthalle Bochum
Ausführliche Marktinfos und Ausstellerliste auf der Seite von Steampunk Eyeware
1. Steampunk Jahrmarkt auf Facebook
(externe Links in neuen Tabs)

Getaggt mit , , , ,

Steampunk in Deutschland – nur mit Beamten!

Alle Links dieses Artikels sind extern und öffnen sich in neuen Tabs

Logo_Aetherangelegenheiten_klein

Auf der RPC bin ich über das Amt für Ætherangelegenheiten gestolpert.
Die Ætherangelgenheiten sind eine Steampunk-Webserie, die auf den Romanen von Anja Bagus basiert.

Auf der Role Play Convention stellte das Team ihr Projekt an einem stimmigen Stand vor, brachte Fyler und Buttons unter das Volk und verkaufte so erfolgreich Romane, dass der erste Teil der Ætherwelt Trilogie sogar am Stand ausverkauft war.

Impressionen9

Der Hintergrund ist, grob gesagt, folgender: Im Jahre 1900 erscheint ein neues Naturphänomen: der Æther. Der Æther ist eine mysteriöse Kraft, die die Welt verändert, zum Positiven und zum Schlechten. Durch den Æther werden große technologische Entwicklungen ermöglicht aber auch die Menschen verändert. So trifft man in dieser Steampunk Welt auf Fabelwesen, die vom Æther in die Welt der Menschen geholt werden. Der Hintergrund wirkt ein wenig von der Entstehung des Shadowrun Science-Fiction Universums inspiriert.

aetheramt_stempel

Um die Vorkommnisse besser be- und verarbeiten zu können wird 1911 das Amt für Ætherangelegenheiten gegründet. Das Amt bemüht sich die Vorkommnisse rund um den Æther zu erforschen und ist auch Anlaufstelle für Bürger, um Vorfälle zu melden.
Damit ist das Amt ein Idealer Ausgangspunkt für die Abenteuer der Serie.

Hinter den Ætherangelegenheiten steht Evil Kraken, eine Künstlergemeinschaft aus sieben Autoren, Schauspielern, Webentwicklern, Requisitenbauer… wobei jeder der Beteiligten, wie bei solchen Projekten üblich, meist für mehrere Aufgaben zuständig ist.

Damit die Serie erfolgreich werden kann sucht das Team noch nach Unterstützern. Besonders Schauspieler, Statisten, Autoren und Leute die Steampunk Kostüme und Requisiten bauen und zu Verfügung. Bewerbungen nimmt das Amt gerne entgegen.

Bisher haben Evil Kraken zwei Trailer gedreht, um die Sache der Öffentlichkeit Schmackhaft zu machen. Die Produktion der ersten Folgen soll im Laufe des Jahres stattfinden.
Hier gehts zum zweiten Trailer auf vimeo.

weWantYou_new

Quelle: Aetherangelgenheiten

Getaggt mit , , , ,

Rivet Wars

Ted Terranovas Stempunk Spiel Rivet Wars hat auf Kickstarter einen sauberen Start hingelegt. Innerhalb von sechs Tagen sind schon über 180.000$ für die Produktion zusammen gekommen.
Damit ist auch klar, dass das Spiel erfolgreich finanziert ist und der Run auf die Streatchgoals ist in vollem Gang.

RivetWars

Es gibt inzwischen auch ein ausführliches Gameplay Video:
Weiterlesen

Getaggt mit , , , ,

Doktor A.s Musiker für Ausstellung in Berlin

Doktor A. hat für die kommende Ausstellung „The Emporium“ in der Berliner Galerie Strychnin (externer Link in neuem Tab) eine Gruppe von Musikern erschaffen.
Den Bassspieler stellt Doktor A. in seinem Blog etwas ausführlicher vor.

BassPlayer

Mehr Bilder…
Weiterlesen

Getaggt mit , , , , ,

Steampunk Artbook

Korero Books hat ein Artbook heraus gebracht, das sich ganz der Steampunk Kunst widmet.
In dem Buch geht es nicht um Steampunk Cosplay oder LARP sondern um Künstler die Kunstwerke im Steampunk Stil schaffen. Unter anderem Doktor A. von dem hier schon ein paar Werke gezeigt wurden.
Der Titel des Buches ist: Steampunk – The Art of Viktorian Futurism. Das Buch hat 176 Seiten, die ISBN ist 9781907621031.

Mehr Bilder:
Weiterlesen

Getaggt mit , , , ,

Weitere Fotos von Doktor A.s Candy Factory

Für die am 13. April eröffnete Ausstellung Monsters & Misfits II im Kusakabe Folk Museum, Takayama, Japan hat Doktor A. Skulpturen aus einer Bonbon Fabrik geschaffen. Den Candy Cane Wrangler konnten wir schon bewundern. Inzwischen sind in Doktor A.s Blog neue Bilder von der Candy Factory und dem Confectioner aufgetaucht.

Candy Factory:

Candy Factory komplett

Weitere Bilder…
Weiterlesen

Getaggt mit , , , , ,
Advertisements