Schlagwort-Archive: Mittelalter

Ritterfest Gangelt

Vom 9. Bis 11. September hat in Gangelt, nähe der Grenze zu den Niederlanden, das „Ritterfest Gangelt“ stattgefunden.
Mit über hundert Gruppen und Händlern breitete sich das Heerlager weit über die Wiesen aus. Eine Besonderheit dieses Festes lag darin, dass es relativ wenig Händler und dafür eine große Zahl von Gruppen-Lagern gab.

Lagerleben in Gangelt

Lagerleben in Gangelt

Weiterlesen

Werbeanzeigen
Getaggt mit , , , ,

Flaschen-Tasche aus Leder für LARP und Mittelaltermärkte selber machen

LARP macht durstig. Praktisch, wenn du etwas zu trinken dabei hast. Alu- und Plastikflaschen sind ein praktischer Begleiter, allerdings auf LARP-Cons oder Mittelaltermärkten sehr unambientig. Dieses Tutorial zeigt dir, wie du eine Lederhülle für eine Trinkflasche baust.

Ledertasche für Trinflasche
Weiterlesen

Getaggt mit , , , , , , ,

Orks, Jedi, Steampunk – die RPC 2015

Trotz anderer Vorzeichen habe ich es am 17. Mai doch auf die Role Play Convention 2015 geschafft.
Die RPC ist eine Convention rund um das Thema Rollenspiel. Das umfasst klassische Pen and Paper Rollenspiele, Liverollenspiel, Computerspiele, Tabletop, Fantasy- und Science-Fiction-Literatur und und und.

Steampunker

Gegen Mittag und etwas übernächtigt (warum? Lest es hier) erreichte ich die Convention und ließ mich erstmal bei meinen Kollegen vom Verlag Martin Ellermeier, im Tabletopareal, blicken.
Es waren wieder einige Gruppen und Clubs auf der RPC, die Präsentationen ihrer Lieblingssysteme am Start hatten. Der Martin und sein Team hatten einen großen stand und präsentierten Dropzone Commander und WarZone aufgebaut.
Zentrum des Tabletop Areals bildete der riesige Stand vom Fantasy Warehouse.

Ein weiterer Pflichtbesuch stand beim Zauberfeder Verlag an. Tara hatte, wie im letzten Jahr, einen gemütlichen Stand mitgebracht, um mit seinem Team die LARPzeit und die Bücher des Verlags zu präsentieren.

Der Außenbereich bot einen Mittelaltermarkt mit Livebühnen. Wer wollte, konnte sich an den Pompfen der Jugger-Teams versuchen und diesen Endzeit-Sport einmal ausprobieren. Tommy Krappweis war auch da und präsentierte in einem mittelalterlichen Zelt seine Buchverfilmung „Mara und der Feuerbringer“. Er verriet mir, dass es zum DVD- und BluRay-Release in der zweiten Jahreshälfte, eine Special Edition mit FSK 12, statt FSK 6, geben wird. Eigentlich wollte er auch seine Bücher signieren. Diese waren aber schon seit Samstag vergriffen, weil Tommy weiter signieren wollte, unterschrieb er auch auf den „Mara Met“ Flaschen der Metwabe.

Ich habe mich gefreut, dass das „Amt für Ætherangelegenheiten“ wieder auf der RPC vertreten war. Letztes Jahr hatten die Beamten aus dem Æther/Steampunk-Universum ihren ersten öffentlichen Auftritt. Inzwischen gibt es die erste Kurz-Folge der geplanten Online-Serie. Seit dem mir auf der Spiel 2014 ein Amtsstempel überreicht wurde, fühle ich mich dem Projekt in gewisser weise verbunden und hoffe, dass die jüngsten personellen Veränderungen im Team schnell überwunden werden und es bald neue Folgen zu sehen gibt.

Die Hallen der RPC waren dieses Jahr recht großzügig bemessen. Zwischen den Ständen war teilweise viel Platz, wodurch einige Stände wie abgeschoben und etwas verloren wirkten. Die Aufteilung der Stände wirkte teilweise etwas willkürlich. Trotz des großzügig bemessenen Platzes soll es Samstag so voll gewesen sein, dass für eine gewisse Zeit nur Inhaber einer vorab gekauften Eintrittskarte Einlass bekamen.

Ein Anlass zur Kritik ist die Platzierungen der Lesungs- und Workshopräume. Die Räume befanden sich am Rand der Hallen und waren nach oben offene Räume mit dünnen Stellwänden. Der übliche Hallenlärm dröhnte ungedämmt in die Räume und machte es den Vortragenden extrem schwer dagegen anzusprechen.

Die RPC war 2015 wieder ein tolles Event für die Fantastik-Szene. Die RPC lebt vor allem durch die vielen Hobbyisten, die sich und ihr Hobby in Szene setzen. Leider tun sie das Jahr für Jahr gegen die schlechte Kommunikation seitens des Veranstalters aus. Um so mehr Respekt sollte man den organisierten Hobby-Gruppen entgegenbringen, die das Event zu einer echten Convention und nicht zu einer reinen Verkaufsmesse machen.

Ich bin nächstes Jahr gerne wieder auf der Role Play Convention in Köln dabei.

Update 19.05. 11:30:

Upps! Da hab ich gestern doch glatt das „Wichtigste“ vergessen: Das Loot-Foto. 😀

The Loot

The Loot

Link: Role Play Convention (externer Link in neuem Tab)

Getaggt mit , , , , , ,

Die Hände voller Geld. Episode II

Die Spieleschmiede hat ihr Versprechen wahr gemacht und mir einen Satz Metall-Münzen zur Begutachtung geschickt. (s. hier)
Die Spielmünzen können derzeit auf der Seite der Spieleschmiede, in Form eines Crowdfundings, vorbestellt werden.

Ein Satz besteht aus fünf verschiedenen Münzen, diese sind im Stil des Mittelalters designed.
Genaugenommen handelt es sich bei diesen Münzen um Medaillen, da sie keine staatlich legitimierten Zahlungsmittel sind, zum leichtern Verständnis spreche ich aber von Münzen.

SatzMittelalter

Das Münzset Mittelalter widmet die bronzefarbenen Münzen Eleanor von Aquitanien und die mattsilberfarbenen Münzen Ludwig IX., auf den mattgoldfarbenen Münzen ist Friedrich Barbarossa abgebildet, auf der glanzsilberfarbenen Wilhelm der Eroberer und auf der glänzend goldfarbenen Karl der Große. – Spieleschmiede

Neben dem Münzset Mittelalter gibt es noch die Sets Römisches Reich, Renaissance, Griechenland, Mythologische Monster und Mythologische Kreaturen.

Die Münzen sehen ziemlich gut aus. Die Symbole sind plastisch gestaltet und gegossen und nicht flach, wie mit einem Laser oder einer Fräse gefertigt. An den Rändern sind teilweise noch flache Gussränder zu erkennen. Die Grundfläche der Münzen ist allerdings etwas dünn, was sie relativ leicht macht. Die Münzen sind trotzdem stabil und lassen sich nicht so einfach mit bloßen Händen verbiegen. Sie wirken so, als wären sie, wie damals, geschlagen worden.

Gedacht sind sie als Spielmünzen, um in Brett- und Kartenspielen die meist aus Pappe oder Kunststoff bestehenden Zählmarker stimmungsvoll zu ersetzen.
Auch der Einsatz im Liverollenspiel und bei historischen Darstellungen ist denkbar. Die kleinen Münzen dürften allerdings vielen Liverollenspielern zu klein sein.
Zum Vergleich habe ich einige meiner Liverollenspiel-Münzen herangezogen.
Auch wenn die Spieleschmiede-Münzen etwas leichter und teilweise kleiner sind, überzeugt die authentische Gestaltung der Motive.

Die Münzen entstammen übrigens der Kickstarter Kampagne „The Best Damn Metal Gaming Coins Ever!“ (externer Link in neuem Tab). Die Spieleschmiede hat für die eigene Kampagne die Möglichkeit bekommen, sich an die Produktion von sechs Designs mit dranzuhängen.

Ein vollständiges Set kostet 24,00 € und besteht aus 50 Münzen, die sich in
20 matte bronzefarbene Münzen mit 15 Millimeter Durchmesser,
10 matte silberfarbene Münzen, die 20 Millimeter groß sind,
10 matte goldfarbene Münzen, die 25 Millimeter messen,
5 glänzende, silberfarbene Münzen in 30 Millimeter Größe und
5 glänzende goldfarbene Münzen mit 35mm Durchmesser, aufteilen.

Wer sich an der Kampagne beteiligen möchte, hat noch bis zum 17.05.2015 Zeit.

Link: Spieleschmiede (externer Link in neuem Tab)

Getaggt mit , , , , ,

Westeros-Stil Kreuzgurt

Seit der ersten Folge von Game of Thrones hat man diese Dinger ständig vor Augen: Kreuzgurte für schwere Mäntel.
Klar, die Dinger haben nicht die Kostümbauer von HBO erfunden aber durch die Serie sind die Gurte stark in mein Bewusstsein geraten.
Ich hab mir kürzlich ein großes schön zotteliges Schaffell zugelegt. Damit ich mir das auch mal auf den Rücken binden kann, um warme Schultern zu haben und breiter zu wirken musste irgend eine Form der Halterung her.
Eine einfache Schnur vorm Hals würde mich bei dem Gewicht des Fells früher oder später einfach strangulieren. Was lag da näher, als zum Kreuzgurt zu greifen?
Ich hatte natürlich noch Leder und Schnallen rumfliegen und hab schnell zwei Bänder zurechtgeschnitten, diese gefärbt und dann mit Flechtband am Fell angebracht. Durch das Felchtband lassen sich die Bänder relativ schnell wieder abmachen, wenn ich keine Lust mehr auf den Gurt habe. Die Schnalle könnte etwas breiter sein, allerdings war sie gerade hier. 🙂

Mit dem Gurt trägt sich das Fell sehr angenehm. Der Zug verteilt sich gleichmäßig über die Brust. Durch die Schnalle kann ich das Ganze so einstellen, dass es über dem Hemd oder der Rüstung passt. Ich hoffe, dass ich am Wochenende mal ein paar Fotos machen kann, wenn ich das Fell auf einem LARP trage.

Kreuzgurt-Schaffell

Wenn ihr das nachbauen wollt aber nicht wisst, wo ihr Anfangen wollt, könnt ihr mir gerne Fragen stellen. Für ein Tutorial finde ich es allerdings etwas zu simpel. 😉 Wenn sich natürlich die Anfragen häufen, mach ich vielleicht eins. Es liegt an euch. 😉
Eigentlich sollte ja als nächstes Tutorial ein breiter „Wanst-Gürtel“ kommen. Bisher hab ich aber mein Nieten-Problem noch nicht lösen können. Ich muss demnächst mal neue ordern…

Getaggt mit , , , , , , , ,

Polsterhaube für LARP

Ich habe mal wieder die Nähmaschine rattern lassen.
Herausgekommen ist eine Polsterhaube.

Ich hatte mir kürzlich zwei neue Helme bei Battleheat besorgt. Das war eine günstige Gelegenheit, da Battleheat derzeit Ausstellungsstücke zu günstigen Konditionen anbietet, um wieder Platz für Neues zu schaffen.
Die beiden Helme hatten nur ein kleines Polster eingelegt, das mir aber zu dünn und zu rutschig war.
Aus Ikea Baumwollstoff und Bastelwatte (Teddybärfutter) habe ich mir deshalb eine dicke Polsterhaube gefertigt. Im Detail ist die nicht wirklich hübsch aber zweckdienlich. Die Helme sitzen jetzt schön fest auf meinem Kopf. Ich hoffe ich komme demnächst dazu, die mal einzuweihen.

Polsterhaube

Getaggt mit , ,

Lederarmschienen

Lederprojekte griffen mich an und trafen – kritisch.
Ich konnte zwei Paar LARP/Mittelalter-Armschienen fertigstellen. Einmal ein punzierter Lindwurm im Urnesstil und grüne punzierte Schuppen.
Und ich konnte mal wieder feststellen, dass Leder zu färben Gedult und Sorgfalt erfordert – und Erfahrung. Lederfarbe ist schwer zu handhaben und färbt einfach alles ein, auch Haut, lebende Haut, meine Haut. Also, wenn ihr mit Lederfarbe arbeitet, immer Handschuhe anziehen.

Armschienen

Getaggt mit , , , ,

Tutorial: Kettenhemd flechten

Oder stricken, knüpfen, häkeln…wie auch immer ihr es nennen wollt.

Ich habe hier einen Nasalhelm rum liegen, dem ich ein neues Kettengeflecht verpassen will (der ist aktuell noch nicht ganz fertig, Bilder kommen aber demnächst mal).
Mein Problem: Bisher bin ich beim Knüpfen von Kettengeflecht immer durcheinander gekommen und hab den Kram dann in die Ecke geschmissen und nicht mehr angerührt.
Da ich jetzt aber vor einer Aufgabe stand, die durchgezogen werden sollte, musste ich mir eine idiotensichere Methode überlegen.
Da das, was ich da angestellt habe, funktioniert, teile ich meine Erfahrungen gerne mit euch.

Die Flechtung ist ein simples 4 in 1 Muster.

Kettengeflechtnah

Das komplette Tutorial, mit vielen Bildern:
Weiterlesen

Getaggt mit , , , , , ,
Werbeanzeigen