Schlagwort-Archive: Cthulhu

„Echter“ The Dreamlands Trailer

Der erste Preview Trailer zur IndieGoGo Kampagne von „The Dreamlands“ musste sich wegen seiner sechs Minuten Länge oft die Kritik „zu lang!“ anhören.
Um mehr ins Schema eines Trailers zu passen, hat Regisseur Huan Vu eine kürzere Version geschnitten.
Neues Material ist leider nicht zu sehen. Dafür lässt sich der Trailer besser mit anderen Trailer vergleichen, was gerade bei der Suche nach Produzenten wichtig ist.

The Dreamlands basiert auf dem Traumlande-Zyklus des amerikanischen Autors H.P.Lovecraft, der vor allem durch seine Cthulhu-Mythos Geschichten zu spätem Ruhm gekommen ist.
Das Projekt ist die erste Verfilmung des Traumlande Stoffs und befindet sich derzeit in der Pre-Production.

Quelle: The Dreamlands auf IndieGoGo (externer Link in neuem Tab)

Werbeanzeigen
Getaggt mit , , , ,

Neues von The Dreamlands

Erinnert ihr euch noch an die Kampagne zur Finanzierung der H.P. Lovecraft Verfilmung „The Dreamlands“ von Huan Vu?
Nicht? dann hier ein kleiner Reminder:

Das Projekt wurde erfolgreich über die Crowdfundingplattform IndieGoGo finanziert. Doch mit dem erreichen des Fundingziels von 40.000€ war die Sache natürlich noch nicht abgeschlossen. Per Crowdinvestment sammelte Vu zusätzlich fast 100.000€, hinzu kommen 45.000€ vom Film und Fernseh Labor (FFL), die mit dem Betrag die Kosten für die Belohnungen aus der IndieGoGo Kampagne übernommen haben, sodass vom IndieGoGo-Geld mehr für den Film übrig bleibt.

TheDreamlands_Vu

Regisseur Huan Vu arbeitet derzeit hinter den Kulissen am Film und versucht weitere Investoren ins Boot zu holen um den Film möglichst nah an seiner Vorstellung umsetzen zu können und nicht am Ende aufgrund von Budgetknappheit auf einen Teil seiner Vision verzichten zu müssen.
Um weiter an Geld zu kommen ist die IndieGoGo Kampagen in das Forever Funding Pilotprojekt aufgenommen worden.
Dies ermöglicht auch weiterhin per IndieGoGo Geld für das Projekt zu spenden und somit sich auch jetzt noch die Belohnungen zu sichern.

Für diejenigen, die sich nicht an die Kampagne binden wollen, trotzdem aber dem Projekt weiterhelfen und sich Merchandise ins Haus holen möchten wurde unlängst ein Webshop zu „The Dreamlands“ ins Leben gerufen. In diesem können bereits produzierte Merchandise-Artikel, wie die T-Shirts und Kalender, erworben werden – derzeit noch zum günstigeren IndieGoGo-Preis.

Genug vom Geld.
Die Pre-Production läuft natürlich in vollen Zügen. So besichtigt Vu Locations und sucht Schauspieler.
Eine seiner Location-Touren nach Florenz hat er in einem kurzen Video Update festgehalten.

Links: (alle Links sind extern und öffnen sich in neuen Tabs)
The Dreamlands auf IndieGoGo
The Dreamlands Homepage
The Dreamlands auf Facebook

Getaggt mit , , , , ,

Zurück aus der Sommerpause

Ia! Ia! Cthulhu Fhtagn!
(alle Links dieses Beitrags sind extern und öffnen sich in neuen Tabs)

Ich habe eine etwas unfreiwillige Sommerpause eingelegt. Bedingt durch Urlaub, dem Drachenfest (LARP) und Sommergrippe war ich ein paar Wochen weg vom medialen Fenster des Internets.
Was ist in der Zeit passiert?

Ganz vorne dabei ist natürlich der Erfolg der Crowdfunding Kampagne von Die Traumlande, Huan Vus Lovecraft Filmprojekt, das ich durch meine Mitarbeit im PR-Bereich unterstützt habe. Ich bin gespannt, wie Huan die Arbeit an dem Film angehen wird. Inzwischen versorgt er uns auf der Kampagenenseite mit neuen Updates.

Wo wir gerade bei Lovecraft sind: Ein weiterer Kickstarter in dem Bereich war erfolgreich. Pegasus Spiele finanzierte über Startnext die Neuauflage des Cthulhu Rollenspiel-Kampagnenbandes Berge des Wahnsinns. Mit über 54.000€ kann man dieses Projekt als beachtlichen Erfolg sehen.

In der Zwischenzeit habe ich für den Tabletop Insider die Systemvorstellung zum Science-Fiction Spiel Warzone fertig geschrieben, die in der nächsten Ausgabe der Zeitschrift veröffentlicht werden soll. Wenn es einen genauen Termin dafür gibt lass ich es euch natürlich wissen.

Ansonsten? Das Drachenfest hat wieder viel Energie gefressen. Doch es hat sich wiedermal gelohnt. Mit meinen Freunden vom Morkan e.V. habe ich eine tolle Woche in Diemelstadt verbracht. Die Sonne briet uns dieses Jahr nicht ganz so brutal wie 2013, dafür durften aber auch nicht die obligatorischen Regentage fehlen. Vom Plot habe ich, wie immer, nicht viel mitbekommen und die Kämpfe kamen mir etwas zu kurz. Insgesamt hatte ich das Gefühl, dass die Woche immer schneller vorüber geht. Das spricht allerdings auch dafür, dass es trotz der gerade genannten Punkte nie langweilig war.

Die Blood Bowl Liga meiner Spielgruppe ist auch in eine Art Sommerpause verfallen. Mein Halbling-Team wartet auf seinen nächsten Einsatz und die verbleibenden Spieler auf ihre Bemalung. Mit meinen Mitspielern bastel ich gerade an einem eigenständigen Blog zu unseren Blood Bowl Aktivitäten. Ob der Blog mal ans Laufen kommt steht allerdings noch in den Sternen.
Dazu nehme ich am Sommerprojekt der Tabletop-Welt teil, bei dem ich in drei Moanten 18 Miniaturen bemalen muss, also pro Monat sechs. Ich hinke im August ziemlich hinterher und habe noch ganze drei Tage um mein Soll zu erfüllen.

Was erwartet euch hier noch in den kommenden Wochen?
Natürlich wieder (hoffentlich) regelmäßig News und Eindrücke zu den hier bekannten Themen, ein Review des Thermal Vision Dutch aus der NECA Predator Actionfiguren-Reihe, bald mal wieder etwas aus der LARP-Tutorial Reihe und demnächst auch ein Review für den Brückenkopf zur Warzone Cybertronic Starterbox.

Ihr seht, auch wenn es hier mal eine Pause gibt, gehen mir nicht die Themen aus. Ich hoffe ihr bleibt mir gewogen und empfehlt mich weiter.

Getaggt mit , , , , ,

Die Traumlande Preview

Das Crowdfunding für die Lovecraft Verfilmung „Die Traumlande“ läuft und ist auf gutem Kurs.
In der Gesamtsumme, die sich aus Crowdfunding, Crowdinvestment und Sponsoring einer Produktionsfirma zusammensetzt, sind mit mehr als 133.000€ bereits über 86% des benötigten Geldes zusammengekommen.
Damit die Filmproduktion starten kann muss noch das Crowdfunding in trockene Tücher gebracht werden. Dazu fehlen noch etwa 22.000€.

20140403180745-dreamlands_makingof2

Der Filmemacher Huan Vu hat eine sechsminütige Vorschau ins Netz gestellt, die sich im Großen und Ganzen aus den drei Teaser zusammenfügt.

Huan Vus Filmprojekt „Die Traumlande“ basiert auf den Traumlande Geschichten von H. P. Lovecraft. Aus Vus Feder liest sich die Story so:

Roland, ein Waisenjunge mit einer schwierigen Vergangenheit, wird von einem mysteriösen alten Mann in eine andere Welt geführt, die über Jahrtausende hinweg von den großen Träumern der Menschheit im Schlaf erschaffen wurde. Dort herrscht der alte Mann als König und er möchte Roland zu seinem Nachfolger ausbilden.

Doch Roland gelingt es nicht den dunklen Schatten zu überwinden, der auf ihm lastet, und er muss sich entscheiden, ob er seine Fähigkeiten dafür einsetzen will, um die Traumlande weiter zu vergrößern, oder um zu zerstören, was andere errichtet haben.

Das Crowdfunfing läuft noch bis zum 03. August 2014. Als Belohnungen für Unterstützer sind beispielsweise DVDs, T-Shirts, Artbooks und – ganz passend – Kissenbezüge erhältlich.

Quelle: Die Traumlande auf IndieGoGo (externer Link in neuem Tab)

Getaggt mit , , , , ,

Neue Actionfiguren Kickstarter

Ich bin über zwei neue Kickstarter für Actionfiguren gestolpert.

Der erste möchte das Feeling von 70er/80er-Jahre Toylines zurück bringen. Und zwar nicht mit irgendwelchen Figuren sondern mit einer Reihe basierend auf H.P. Lovecrafts Cthulhu Story.
Der Legends of Cthulhu Retro Action Figure Toy Line Kickstarter hat zum Ziel vier Figuren herauszubringen: Kultist, Deep One, einen Professor und eine Cthulhu-Brut.
Die Jungs von Warpo legen sehr viel Wert darauf, dass die Toyline wirkt, als wäre sie aus einem Zeitloch am Ende der 70er-Jahre gefallen. Dazu zählt nicht nur, dass sie mit Eddy Mosqueda einen Modellierer und mit Ken Kelly einen Illustrator an Bord holten, die bereits in den 70ern Figuren für die Masters of the Univerese Toyline und Illustrationen für Micronauts, D&D Bände und KISS Alben geschaffen haben. Um das Feeling perfekt zu machen bieten Warpo auch ein Legends of Cthulhu Ausmalbuch, einen Kunststoffbecher und sogar den Retro-Werbespot auf VHS an.

Der Kickstarter läuft noch bis zum 09. Juli.

Legend of Cthulhu

Legends of Cthulhu Backart

Quelle: Legends of Cthulhu auf Kickstarter (externer Link in neuem Tab)

Einen etwas anderen Weg haben die Macher des Vitruvian H.A.C.K.S. Kickstarters gewählt.
Anstatt Retro-Toys wollen die Leute hinter Boss Fight Studio Figuren auf dem aktuellen Stand der Technik herausbringen. Dass es sich bei den Figuren um Charaktere der Griechischen Mythologie handelt soll hier nicht für Verwirrung sorgen.
Die Figuren sollen darauf ausgelegt sein, den Fans möglichst viel Freiraum beim Spiel mit ihnen zu lassen. Die hohe Zahl der Gelenke soll eine gute Positionierbarkeit erlauben, zugleich sollen die Figuren an den Gelenken leicht auseinander zu nehmen sein, um sie unkompliziert an die eigenen Bedürfnisse anpassen zu können. So können beispielsweise leicht Teile getauscht oder Einzelteile leichter verändert werden – Stichwort: Repaint.

Als erste Reihe der H.A.C.K.S. Toyline sind Griechische Krieger und Gorgonen geplant. Gorgonen sind ein Schlangenvolk, dem auch Medusa entstammt, deshalb gibt es auch einen Krieger in Stein-Optik.

Diesen Kickstarter könnt ihr noch bis zum 12. Juli unterstützen.

Vitruvian HACKS

Vitruvian HACKS Articulation

Quelle: Boss Fight Studio’s Vitruvian H.A.C.K.S. Action Figures auf Kickstarter

Getaggt mit , , ,

Guss Drama o’ Rama

Nachdem ich erfolgreich den Tentakel aus Silikon gegossen hatte, wollte ich ihn auch aus Resin gießen.

Die Form stand auf dem Balkon bereit, das Resin war angerührt und wurde dann erfolgreich in den Gussmaterialeinlass der Form gegossen.
Ein wenig an der Form gerüttelt, damit sich die Luftbläschen in der Form nach oben bewegen. Und dann warten. Circa eine Stunde.

Doch dann bemerkte ich, dass sich die Zeitung, die ich unter die Form gelegt hatte, dunkel färbte.
Grund: Die Gummibänder, die die Formhälften zusammenhielten, waren nicht stark genug. Das Resin sickerte zwischen den Formhälften nach unten und aus der Form raus.
Der Resinstand in der Form sackte auch merklich ab. Was blieb mir übrig? Ich verfrachtete die Form in unempfindliches Terrain und wartete.
Nachdem das Resin ausgehärtet war und ich die Form öffnen konnte kam die Erleichterung: Der Guss war noch brauchbar. Es fehlt bloß ein Stück vom Tentakelende.

Alle Bilder, alle Details, weiterklicken…
Weiterlesen

Getaggt mit , , , , , , ,

Tentakel! IA! IA! Fthagn!

Ein Projekt, das ich endlich fertig gestellt habe.

Silikon-Tentakel!

… warte, was?
Jap, Silikon-Tentakel.

Um Himmels Willen, wozu??
Naja, es ist Kunst (soll es zumindest sein). Nachdem die „Rule 34“ (siehe Urban Dictionary) (externer Link in neuem Tab) zu oft bestätigt wird, warum soll es dann nicht auch für alles entsprechendes Zubehör und Spielzeug geben? Und dann landet man bei Silikon-Tentakeln.
Am Ende bleibt es dem Betrachter überlassen ob er in dem Objekt Kunst, einen Gag, ein Spielzeug, Dekoration für Cthulhu-Fans oder ein Symbol für eine degenerierende Kultur sieht.

Egal was man in diesen Tentakeln sieht, mir hat die Herstellung eine Menge Spaß gemacht und ich habe viel über Formenbau und Gießen gelernt.
Das Mastermodell ist aus Super Sculpey Firm und Green Stuff modelliert. Die Form besteht aus Silikon. Die gegossenen Tentakel bestehen aus einer Silikongießmasse, die pur wie Milchglas aussieht. Die Masse habe ich mit Pigmenten eingefärbt. Das Grün ist bei Licht sehr intensiv und dazu noch Schwarzlicht aktiv.
Das Silikon ist hautverträglich und riecht nicht gummiartig.

Schaut euch die Bilder der Herstellung und Detailbilder an.
Weiterlesen

Getaggt mit , , , , ,
Werbeanzeigen