Übereinstimmungen mit: “The Dreamlands” …

The Dreamlands Devotionalien

Ok, wir beten hier nichts an, also nenne ich es lieber Dreamlands Merchandise.
Davon ist nämlich eine kleine Ladung während der Weihnachtstage bei mir angekommen. Genauer gesagt: T-Shirt #1, Astronomischer Kalender und Traumstern.

The Dreamlands Merchandise

Das T-Shirt #1 zeigt den erweiterten Traumstern in Lila auf Schwarz. Zwischen den Schultern ist der „The Dreamlands“ Logo-Schriftzug gedruckt.
Das T-Shirt ist ein typisches Merchandise Shirt, das mit einem Druck versehen wurde. Von der Stoffqualität würde ich es bei „Fruit of the Loom“ einreihen. Solide Qualität, nichts besonderes wie „American Apparel“ aber auch nichts, dass den Eindruck erweckt, dass es nach 10 Wäschen heißt: Aus der Traum!

Der Traumstern ist eine Replik des Sterns, der wie ein roter Faden durch die Illustrationen des Projekts führt. Welche Rolle der Stern im fertigen Film haben wird? Wir werden sehen. Der Stern wird von Teptec Studios produziert, wo er in der Gold-Silber und einer All-Gold-Variante bemalt wird. Der 16cm mal 16cm große Stern ist aus leichtem Kunstharz gefertigt. Beiliegend waren ein Wandaufhänger und vier Gummifüße, falls der Okkultisten-Tisch eine empfindliche Oberfläche hat.

Dreamlands Dreamstar totale

Der Astronomische Kalender ist groß. 60cm mal 60cm misst er aufgeklappt.
Jeder Monat zeigt eine Konzeptzeichnung des Films. In jedem Monat gibt es interessante Astronomische Fakten über die Himmelskörper unseres Sonnensystems zu lesen. Außerdem verkünden die Tage die Position der Himmelskörper. Damit ist der Kalender perfekt für Kultisten geeignet, die wissen wollen, wann die Sterne richtig stehen um mal wieder einen Großen Alten zu erwecken.
Der Kalender ist insgesamt sehr schön und aufwändig gestaltet. Ich persönlich hoffe, dass es 2016 wieder einen solchen Kalender geben wird. Hoffentlich mit Fotos vom Set 😉

Dreamlands Kalender

Die drei The Dreamlands Fanartikel sind wirklich hübsch. Der Kalender ist von diesen drei vermutlich am pracktischsten, der Traumstern ein hübscher Deko-Artikel (auch für Weihnachten) und Kultobjekt und mit dem Shirt kann man auf jeder Rollenspiel- und Fantasy-Convention glänzen.
Bedenkt man, dass mit dem Kauf dieser und der anderen verfügbaren Merchandise-Artikel der Dreh des Films unterstützt wird, sind die Preise auch im Rahmen: Shirt: 29,99 €, Traumstern: 50,00 €, Kalender: 45,00 €
Die drei Produkte gibt es auch zusammen mit dem Traumtagebuch und dem Kissenbezug im „Light Slumber Bundle“ für 150,00 €, man spart dort 25,00 € gegenüber dem Einzelkauf.

Mehr über das The Dreamlands Filmprojekt findet ihr hier in diesem Blog
und natürlich direkt auf der Homepage des Projekts. (externer Link in neuem Tab)

Getaggt mit , , , ,

„Echter“ The Dreamlands Trailer

Der erste Preview Trailer zur IndieGoGo Kampagne von „The Dreamlands“ musste sich wegen seiner sechs Minuten Länge oft die Kritik „zu lang!“ anhören.
Um mehr ins Schema eines Trailers zu passen, hat Regisseur Huan Vu eine kürzere Version geschnitten.
Neues Material ist leider nicht zu sehen. Dafür lässt sich der Trailer besser mit anderen Trailer vergleichen, was gerade bei der Suche nach Produzenten wichtig ist.

The Dreamlands basiert auf dem Traumlande-Zyklus des amerikanischen Autors H.P.Lovecraft, der vor allem durch seine Cthulhu-Mythos Geschichten zu spätem Ruhm gekommen ist.
Das Projekt ist die erste Verfilmung des Traumlande Stoffs und befindet sich derzeit in der Pre-Production.

Quelle: The Dreamlands auf IndieGoGo (externer Link in neuem Tab)

Getaggt mit , , , ,

Neues von The Dreamlands

Erinnert ihr euch noch an die Kampagne zur Finanzierung der H.P. Lovecraft Verfilmung „The Dreamlands“ von Huan Vu?
Nicht? dann hier ein kleiner Reminder:

Das Projekt wurde erfolgreich über die Crowdfundingplattform IndieGoGo finanziert. Doch mit dem erreichen des Fundingziels von 40.000€ war die Sache natürlich noch nicht abgeschlossen. Per Crowdinvestment sammelte Vu zusätzlich fast 100.000€, hinzu kommen 45.000€ vom Film und Fernseh Labor (FFL), die mit dem Betrag die Kosten für die Belohnungen aus der IndieGoGo Kampagne übernommen haben, sodass vom IndieGoGo-Geld mehr für den Film übrig bleibt.

TheDreamlands_Vu

Regisseur Huan Vu arbeitet derzeit hinter den Kulissen am Film und versucht weitere Investoren ins Boot zu holen um den Film möglichst nah an seiner Vorstellung umsetzen zu können und nicht am Ende aufgrund von Budgetknappheit auf einen Teil seiner Vision verzichten zu müssen.
Um weiter an Geld zu kommen ist die IndieGoGo Kampagen in das Forever Funding Pilotprojekt aufgenommen worden.
Dies ermöglicht auch weiterhin per IndieGoGo Geld für das Projekt zu spenden und somit sich auch jetzt noch die Belohnungen zu sichern.

Für diejenigen, die sich nicht an die Kampagne binden wollen, trotzdem aber dem Projekt weiterhelfen und sich Merchandise ins Haus holen möchten wurde unlängst ein Webshop zu „The Dreamlands“ ins Leben gerufen. In diesem können bereits produzierte Merchandise-Artikel, wie die T-Shirts und Kalender, erworben werden – derzeit noch zum günstigeren IndieGoGo-Preis.

Genug vom Geld.
Die Pre-Production läuft natürlich in vollen Zügen. So besichtigt Vu Locations und sucht Schauspieler.
Eine seiner Location-Touren nach Florenz hat er in einem kurzen Video Update festgehalten.

Links: (alle Links sind extern und öffnen sich in neuen Tabs)
The Dreamlands auf IndieGoGo
The Dreamlands Homepage
The Dreamlands auf Facebook

Getaggt mit , , , , ,

Der Olafson’s Jahresrückblick 2014

Und schon wieder ist ein Jahr vorbei. Und was kommt am Jahresende in allen Medien? Genua der Jahresrückblick.
Was die großen Jahresrückblicke bringen werden, ist im Grunde doch schon klar: Maut, Merkel, IS, Ebola, ein Deutscher kehrt aus dem All zurück, Putin hält die Welt in Atem und der Untergang des wichtigsten Flagschiff der deutschen Unterhaltungsindustrie, seit Einführung der Werberelevantenzielgruppe, Wetten dass…?

Nicht so hier. Auf Olafson’s gibt es einen ganz persönlichen Jahresrückblick, abseits der ausgetretenen Pfade der wirklich wichtigen Themen. Komplett ichbezogen und nerdig bis zum geht nicht mehr. Ihr seid zum ersten Mal auf diesem Blog? Dann ist das ja wohl der beste Zeitpunkt euch einen Überblick zu verschaffen.

TutorialsLogoSchloggerkleiner

Oooh, der Artikel ist lang, aber auch voller Bilder. Deshalb versteckt sich der Rest des Artikels hinter diesem…
Weiterlesen

Getaggt mit , , , , , ,

RPC 2014 – Der Tag danach

Alle Links dieses Beitrags sind extern und öffnen sich in neuen Tabs.

Spoiler: Ich habe es überlebt!
Und das obwohl ich dachte, dass meine Füße mich sonntags Abend umbringen.
Zwei Tage Role Play Convention plus der Aufbau am Freitag waren dieses Jahr mal wieder ein tolles aber anstrengendes Erlebnis.

Tabletop-Insider-Team-1

Die TTI/BK Crew (vlnr): Thorsten, Burkhard, Christian, Martin, André, Marcel und Carsten (das bin ich), hinter uns Vaders TIE-Fighter der German Garrison.

Nachdem ich 2013 nicht zur RPC konnte war es direkt doppelt so schön mal wieder mit meinen Kollegen vom Brückenkopf und Tabletop Insider dabei zu sein.
Unser Stand befand sich mitten im Tabletop Bereich in der Halle 5.2 und war in zwei Bereiche eingeteilt. Einmal der Verkaufsbereich vom Verlag Martin Ellermeier, wo Dropzone Commander und Eden getestet und erworben werden konnten und der Brückenkopf/Tabletop Insider-Bereich. Im BK/TTI-Bereich hatte ich eine Platte mit Gebäuden aus diversen Brückenkopf Reviews aufgebaut auf der man das Judge Dredd Tabletop-Spiel antesten konnte. Für die Messe hatten wir daraus Mars Attacks Judge Dredd gemacht, um auch die neuen Mars Attacks Miniaturen von Mantic Games zeigen zu können. Noch mehr Review Sachen konnten in einer Vitrine bestaunt werden. Und natürlich durfte in unserer sogenannten Lounge in den Tabletop Insider Magazinen geblättert und Kekse gefuttert werden.
Um uns herum boten Hobby-Gruppen Spielrunden an und Tabletop-Händler brachten ihre Waren unters Volk. Natürlich mit Möglichkeiten die Spiele vorher mal anzutesten.

Darüber hinaus war das Standaufgebot der RPC spitze. Ulisses Spiele und Pegasus waren mit großen Ständen vertreten, zahlreiche LARP Händler boten Ausrüstung für Liverollenspieler an.
Goldsponsor Ubisoft hatte einen der größten Stände in der Halle und sowohl Watchdogs als auch Assasins Creed mit im Gepäck. Mitten im Stand war eine Art Piraten Taverne aufgebaut in der immer wieder Stuntshows abgehalten wurden.

Das Außengelände wurde vom Mittelalter-Markt beherrscht. Leider bekamen die Händler ordentlich Regen und Sturm über das Wochenende ab. Mich selbst zog es nur sonntags nach draußen, wenn mal wieder die Sonne durchkam. Highlight auf dem Außengelände war vermutlich der Auftritt von Schandmaul am Sonntag.

Aber egal was auf der RPC für Händler auftauchen, so eine Convention ist nichts ohne die vielen kostümierten Liverollenspieler, Cosplayer, Zombies und anders Kreative.
Am meisten hat mich der Stand der Wasteland Warriors (update 13.05.2013: Zuerst stand hier „der Fate Leute“. Fate ist allerdings eine Endzeit LARP Reihe, auf der die Wasteland Warriors vertreten sind) beeindruckt. Endzeit-LARP auf ganz hohem Niveau. Geile Gewandung, geile Bauten, geile Fahrzeuge und sogar Livemusik!
Fantasy Gruppen boten Kampf und Tanzkurse an und man konnte manch einen beim fertigen von Brettchenwebborten oder Kettenhemden sehen.

Ich schwärme und schwärme so vor mich hin, aber gut, hier ein wenig Kritik:
Die Öffentlichkeitsarbeit für die RPC war im Vorfeld sehr sehr schleppend und unzureichend. Bis weit in dieses Jahr hinein war die RPC Homepage noch zum größten Teil auf dem stand von 2013. Die offizielle Facebook-Seite der Convention diente die meiste Zeit dazu mehr oder weniger lustige Bilder aus Fantasy und Science-Fiction zu posten. Updates zur eigentlichen Veranstaltung gingen dabei leider unter.
Die Halle 4.2 war auch sehr großzügig bemessen, um es mal positiv auszudrücken. Für die Gruppen, die sich dort aufgebaut hatten war das natürlich klasse, dass die mehr Platz hatten aber es gab sehr viele ungenutzte Flächen. Einige Stände verloren sich geradezu in den Weiten und es sah irgendwie unfertig aus, so als hätten zehn Stände am Tag vor der RPC abgesagt. Die Halle hätte durchaus mit Stellwänden verkleinert werden können.
Etwas enttäuscht bin ich auch von den beiden Seminaren, die ich besucht habe. Einmal „Ein Hobby, – 1000 Materialien“ von Nightshift Cosplay. Der Vortrag sollte den Zuhörern verschiedene Bastel-Materialien für Cosplay-Kostüme näherbringen. Die Vortragenden waren leider nicht optimal vorbereitet oder es war einfach deren erster Vortrag. Für mich war da leider nicht viel Neues bei. Gut war daran aber, dass die beiden, die in coolen Predator Kostümen kamen, verschiedene Materialen und angefangene Projekte zum Anfassen dabei hatten.
Der andere Vortrag „Witziges und Kurioses aus dem Star Wars-Universum“ krankte leider ebenfalls an schlechter Vorbereitung und muckender Technik. Zudem hatte ich da etwas mehr erwartet, als eine Vorführung von You-Tube Videos. Vor allem, weil Robert Vogel das ja nicht zum ersten Mal macht und das einfach besser kann.
Trotz allem: Die Seminare, Lesungen und Workshops sind ein wichtiger Bestandteil der RPC. Ich gehe einfach mal davon aus, dass ich da etwas Pech mit meiner Wahl hatte.

So eine Convention ist auch ein Ort der Begegnungen. Gerade, wenn man wie ich nicht nur in einem Fantastik-Hobby beheimatet ist läuft man andauernd bekannten Gesichtern aus der ganzen Republik über den Weg.
Besonders habe ich mich darüber gefreut Matthias aka Thorin zu treffen. Matthias ist ein Blogger Kollege und betreibt den Blog Arts-N-More. Er war als Dùnedain Waldläufer unterwegs. Im ganzen Messestress war leider nur ein kurzer Plausch drin. Matthias war ein wenig angenervt von der Waffen-Politik der RPC Organisatoren. Er musste seine gepolsterten LARP Pfeile an der Gaderobe lassen, während man sich auf der Convention mit LARP- und Schaukampf-Waffen eindecken konnte.

Zwei "Blog-Giganten"

Zwei „Blog-Giganten“

Mich hat sehr gefreut Huan Vu zu treffen, der sein The Dreamlands Filmprojekt promoted hat.
Für die Finanzierung des Films hat Huan eine Indiegogo Crowdfoundingkampagne gestartet
Besucher konnten direkt am Stand für die Filmfinanzierung spenden und sofort die Belohnung in Form des Films „Die Farbe“ mitnehmen. Man konnte sich direkt am Stand für eine Statistenrolle casten lassen. Natürlich habe ich mitgemacht. Ich hoffe nun umso mehr, dass die Finanzierung des Films funktioniert, damit ich vielleicht die Chance bekomme meine langersehnte Filmkarriere zu starten. 😀
Also, macht mit bei der The Dreamlands Finanzierung!

Mit Huan Vu

Mit Huan Vu

Nette Begegnungen gab es auch bei den Zeichnern. Mit Mario Bühling, dem Zeichner von Katzenfuttergeleespritzer konnte ich ein paar Worte wechseln. Leider war sein neuer Comic noch nicht erhältlich und es wanderten nur freundliche Worte und keine knisternden Scheine über den Zeichentisch. Marvin Clifford war sehr begeistert von meinem Wunsch nach einem Autogramm von ihm. Wer den Gag nicht versteht muss dazu diesen Comic von ihm lesen. Ich glaube, das war eine der nerdigsten Aktionen, die ich bisher gemacht habe.

BravoComm

Und die fabelhafte Johanna “Schlogger” Baumann hat mich gezeichnet! Die Comic-Version von mir soll demnächst die Tutorials im Blog zieren. Passend, dass ich auf der RPC rum lief wie ein Oberlehrer. 😀

Schlogger

Ebenfalls eine Blogger Kollegin, Freundin und dank der Fahrgemeinschaft nach Messe-Schluss, die Retterin meiner Füße:
Sarah „Sari Campari“, die am Zauberfeder Stand geholfen hat.

Sarah

Sarah

Für Lupus Magnus soll ich auch noch ein wenig Werbung machen. Sie war mit ihrem Zeichenstand auch auf der Künstlermeile anzutreffen und tatsächlich die erste Freundin, die mir während der RPC über den Weg lief. Nämlich schon als ich in Deutz aus dem Bahnhof stiefelte. Sie zeichnet Tiere…

Lupus Magnus am Zeichenstand

Lupus Magnus am Zeichenstand

Oh man, soviel erlebt, soviel gesehen, so viele Leute getroffen…
Hier einfach mal alle weiteren Impressionen:

Achja, meine Beute:

RPCBeute

Ich glaube, ich muss noch etwas Schlaf nachholen.
Ich freu mich jedenfalls schon auf die nächste RPC. Die soll am 30. Und 31. Mai 2015 stattfinden.

Getaggt mit , , , , , ,

Die Farbe gratis auf You Tube gucken

Um weiter die Werbetrommel für die The Dreamlands Filmfinanzierung auf Indiegogo zu rühren hat Regisseur Huan Vu angekündigt seine letzte Lovecraft Verfilmung Die Farbe von Mittwoch bis Sonntag kostenlos auf You Tube bereitzustellen.

Update 30.05. 1:50Uhr:
Die Farbe ist jetzt bis Sonntag auf You Tube verfügbar.
Schaut euch den Film an! Er ist wirklich gut gemacht und das auch noch mit so gut wie keinem Budget.

Bis der Film zur Betrachtung freigegeben ist könnt ihr euch ein Interview mit Huan Vu von Die Geek Show Show ansehen.

Der Link zu Die Farbe soll dann später auf der Crowdfounding Seite zu The Dreamlands gepostet werden. Ich behalte das auch im Auge und informiere euch dann ebenfalls.

Quelle: The Dreamlands auf Indiegogo (externer Link in neuem Tab)

Getaggt mit , , , ,

Die Traumlande als unabhängiges Filmprojekt

The Dreamlands Feuer

Die Macher der Lovecraft Verfilmung „Die Farbe“ haben sich ein ehrgeiziges Filmprojekt ausgesucht: Die Verfilmung des Traumlande Zyklus von Autor H.P. Lovecraft.
Da dieses Projekt für Produktionsfirmen nicht so interessant ist, will das Team um Regisseur Huan Vu das nötige Geld über die Crowdfoundingplattform Indiegogo sammeln.
Als minimale Summe, die für eine solche Produktion ausreicht, hat das Team 200.000€ berechnet.

Finanzierungsübersicht

DIE TRAUMLANDE ist ein Fantasy-Film, der auf dem Traumlande-Zyklus von H.P. Lovecraft basiert und zu einer der aufwändigsten und ambitioniertesten Independent-Produktionen aller Zeiten werden könnte. Dazu benötigen wir jedoch deine Hilfe. Hier sind wichtigsten Informationen:

Gedreht werden soll auf Englisch mit einem internationalen Darstellerensemble, welches im Zuge der Vorproduktion gecastet wird. Im Anschluss wird eine deutsch synchronisierte Fassung mit renommierten Sprechern erstellt. Untertitel in vielen weiteren Sprachen werden angeboten.

Etwa die Hälfte des Films wird in einem professionellen Studio in Deutschland entstehen, in welchem wir Filmsets aufbauen werden. Die andere Hälfte werden wir an der Ostseeküste und anderen Außendrehorten mit passenden Landschaftsmotiven aufnehmen, wie z.B. Island, Kroatien oder die Türkei.

Als Kamera wird die RED EPIC eingesetzt, welche auch in Hollywood-Produktionen wie PROMETHEUS, PACIFIC RIM oder DER HOBBIT verwendet wurde.

Die Fertigstellung des voraussichtlich 120-minütigen Films soll Ende 2016 erfolgen. Die Postproduktion kann jedoch aufgrund von Verzögerungen und/oder notwendigen Nachdreharbeiten auch bis 2017 andauern.

Ja, richtig gelesen: 2017. Wir sind dazu bereit, drei Jahre lang unser Bestes dafür zu geben, um einen fantastischen und einzigartigen Film zu erschaffen, an dem wir uns alle erfreuen können. Wir hoffen, dass wir auf dich zählen können!

Damit sich die Teilnahme lohnt gibt es zahlreiche „Geschenke“ für die Geldgeber. Das geht von einem Video Stream-Abruf des fertigen Films, bis hin zur Teilnahme bei den Dreharbeiten.
Wer sich direkt mit den Machern auseinandersetzen möchte kann das am 10. und 11. Mai auf der Role Play Convention in Köln tun, wo das Team von Huan Vu ihr Projekt vorstellen wird.

Quelle: The Dreamlands auf Indiegogo (externer Link in neuem Tab)

Getaggt mit , , ,

Zurück aus der Sommerpause

Ia! Ia! Cthulhu Fhtagn!
(alle Links dieses Beitrags sind extern und öffnen sich in neuen Tabs)

Ich habe eine etwas unfreiwillige Sommerpause eingelegt. Bedingt durch Urlaub, dem Drachenfest (LARP) und Sommergrippe war ich ein paar Wochen weg vom medialen Fenster des Internets.
Was ist in der Zeit passiert?

Ganz vorne dabei ist natürlich der Erfolg der Crowdfunding Kampagne von Die Traumlande, Huan Vus Lovecraft Filmprojekt, das ich durch meine Mitarbeit im PR-Bereich unterstützt habe. Ich bin gespannt, wie Huan die Arbeit an dem Film angehen wird. Inzwischen versorgt er uns auf der Kampagenenseite mit neuen Updates.

Wo wir gerade bei Lovecraft sind: Ein weiterer Kickstarter in dem Bereich war erfolgreich. Pegasus Spiele finanzierte über Startnext die Neuauflage des Cthulhu Rollenspiel-Kampagnenbandes Berge des Wahnsinns. Mit über 54.000€ kann man dieses Projekt als beachtlichen Erfolg sehen.

In der Zwischenzeit habe ich für den Tabletop Insider die Systemvorstellung zum Science-Fiction Spiel Warzone fertig geschrieben, die in der nächsten Ausgabe der Zeitschrift veröffentlicht werden soll. Wenn es einen genauen Termin dafür gibt lass ich es euch natürlich wissen.

Ansonsten? Das Drachenfest hat wieder viel Energie gefressen. Doch es hat sich wiedermal gelohnt. Mit meinen Freunden vom Morkan e.V. habe ich eine tolle Woche in Diemelstadt verbracht. Die Sonne briet uns dieses Jahr nicht ganz so brutal wie 2013, dafür durften aber auch nicht die obligatorischen Regentage fehlen. Vom Plot habe ich, wie immer, nicht viel mitbekommen und die Kämpfe kamen mir etwas zu kurz. Insgesamt hatte ich das Gefühl, dass die Woche immer schneller vorüber geht. Das spricht allerdings auch dafür, dass es trotz der gerade genannten Punkte nie langweilig war.

Die Blood Bowl Liga meiner Spielgruppe ist auch in eine Art Sommerpause verfallen. Mein Halbling-Team wartet auf seinen nächsten Einsatz und die verbleibenden Spieler auf ihre Bemalung. Mit meinen Mitspielern bastel ich gerade an einem eigenständigen Blog zu unseren Blood Bowl Aktivitäten. Ob der Blog mal ans Laufen kommt steht allerdings noch in den Sternen.
Dazu nehme ich am Sommerprojekt der Tabletop-Welt teil, bei dem ich in drei Moanten 18 Miniaturen bemalen muss, also pro Monat sechs. Ich hinke im August ziemlich hinterher und habe noch ganze drei Tage um mein Soll zu erfüllen.

Was erwartet euch hier noch in den kommenden Wochen?
Natürlich wieder (hoffentlich) regelmäßig News und Eindrücke zu den hier bekannten Themen, ein Review des Thermal Vision Dutch aus der NECA Predator Actionfiguren-Reihe, bald mal wieder etwas aus der LARP-Tutorial Reihe und demnächst auch ein Review für den Brückenkopf zur Warzone Cybertronic Starterbox.

Ihr seht, auch wenn es hier mal eine Pause gibt, gehen mir nicht die Themen aus. Ich hoffe ihr bleibt mir gewogen und empfehlt mich weiter.

Getaggt mit , , , , ,

Die Traumlande Preview

Das Crowdfunding für die Lovecraft Verfilmung „Die Traumlande“ läuft und ist auf gutem Kurs.
In der Gesamtsumme, die sich aus Crowdfunding, Crowdinvestment und Sponsoring einer Produktionsfirma zusammensetzt, sind mit mehr als 133.000€ bereits über 86% des benötigten Geldes zusammengekommen.
Damit die Filmproduktion starten kann muss noch das Crowdfunding in trockene Tücher gebracht werden. Dazu fehlen noch etwa 22.000€.

20140403180745-dreamlands_makingof2

Der Filmemacher Huan Vu hat eine sechsminütige Vorschau ins Netz gestellt, die sich im Großen und Ganzen aus den drei Teaser zusammenfügt.

Huan Vus Filmprojekt „Die Traumlande“ basiert auf den Traumlande Geschichten von H. P. Lovecraft. Aus Vus Feder liest sich die Story so:

Roland, ein Waisenjunge mit einer schwierigen Vergangenheit, wird von einem mysteriösen alten Mann in eine andere Welt geführt, die über Jahrtausende hinweg von den großen Träumern der Menschheit im Schlaf erschaffen wurde. Dort herrscht der alte Mann als König und er möchte Roland zu seinem Nachfolger ausbilden.

Doch Roland gelingt es nicht den dunklen Schatten zu überwinden, der auf ihm lastet, und er muss sich entscheiden, ob er seine Fähigkeiten dafür einsetzen will, um die Traumlande weiter zu vergrößern, oder um zu zerstören, was andere errichtet haben.

Das Crowdfunfing läuft noch bis zum 03. August 2014. Als Belohnungen für Unterstützer sind beispielsweise DVDs, T-Shirts, Artbooks und – ganz passend – Kissenbezüge erhältlich.

Quelle: Die Traumlande auf IndieGoGo (externer Link in neuem Tab)

Getaggt mit , , , , ,

Die Traumlande Filmcrowdfunding

Alle Links im Artikel sind extern und öffnen sich in neuen Tabs.

Seit nicht ganz zwei Wochen läuft der zweite Anlauf der Finanzierung von der H.P. Lovecraft Verfilmung „Die Traumlande“.
Der Film des deutschen Regisseurs Huan Vu soll auf den Traumlande Zyklus-Geschichten des Autors Howard Phillips Lovecraft basieren.
Nach „Die Farbe“ soll dies Huans zweite Vefilmung von Lovcraft Geschichten werden.
Der düstere Fantasyfilm handelt von dem Waisenjungen Roland, der von einem merkwürdigen alten Mann die Traumwelt gezeigt bekommt, die im Laufe der Jahrhunderte von großen Träumern erbaut wurde. Der Alte ist in dieser Welt ein König und möchte Roland zu seinem Nachfolger machen. Doch Roland trägt eine dunkle Last aus seiner Vergangenheit mit sich herum. Kann er diese Last überwinden und die Traumwelt weiter ausbauen oder wird er sie ins Dunkel stürzen?

Dreamlands_Teaser1_Actor-Scott Chambers

Dreamlands_Teaser2_Still_1

Dreamlands_Teaser3_Still_3

Der Independent-Film soll per Crowdfunding und Crowdinvesting finanziert werden. Mit einem ersten Anlauf, der komplett auf Crowdfunding basierte, ist der Regisseur leider gescheitert.
Das neue Konzept ist eine Kombination aus klassischem Crowdfunding, wo sich die Unterstützer Belohnungen in Form von DVD/Blu-rays, T-Shirts, Kissen (jep) und anderen Produkten aussuchen können, und Crowdinvestment. Das Crowdinvestment richtet sich an Investoren, die gerne etwas mehr Geld in das Projekt fließen lassen möchten. Die Investoren werden dann zu Stillen Teilhabern an dem Projekt und erhalten eine Gewinnbeteiligung, in Abhängigkeit zu ihrem Investitionsbetrag.
Das Crowdinvestment läuft im Moment tatsächlich besser als das Crowdfunding, wie die Grafik zeigt: (Stand 16.06.2014)

aktuell

Die Kampagne kann noch bis zum 03. August auf der Crowdfunding-Plattform IndieGoGo unterstützt werden. Derzeit sind über ein Drittel an Crowdfunding-Geldern auf IndieGoGo zusammengekommen.

Quelle: Die Traumlande auf IndieGoGo

Getaggt mit , , , , ,