Spielrunden-Starter Teil 2: Hai-Alarm!

Du hast zum Spieleabend geladen, so langsam tröpfeln die Gäste rein und ihr wollt schon mal mit einem kurzen Spiel loslegen, um das Eis zu brechen?
Da habe ich ein paar Spiele-Tipps, mit denen alle in Stimmung kommen. Die Empfehlungen haben drei Dinge gemeinsam: Sie sind schnell erklärt, die Spielerzahl ist sehr variabel und sie funktionieren auch gut mit Gelegenheitsspielern.

Teil 2: Hai-Alarm!

Hai-Alarm!

Sechs Piraten, 42 Karten und ein Hai.

Kurzübersicht:
Autor: Dave Chalker
Verlag: Asmodee
Typ: Kartenspiel
Spieler: 3 – 6
Dauer laut Hersteller: 20 Minuten
Altersempfehlung: ab 7 Jahre

Worum geht’s?

Eine Hand voll Seeräuber schwimmen um ihr Leben. Auf dem Weg zum rettenden Festland werden sie von einem Hai verfolgt, der immer dem letzten ein Körperteil abbeißt.

Wie spielt sich’s?

Die Spieler platzieren ihre Piratenfiguren zufällig auf dem Spielplan oder direkt auf dem Tisch. Der Hai – der von der Form sehr dem LEGO-Hai gleicht, jedoch nicht in der Materialqualität – kommt an das Ende. Jedem Spieler stehen sieben Karten (bei unter sechs Mitspielern auch weniger) zur Verfügung. Diese haben Werte von 1 bis 7. Jeder wählt geheim eine Karte aus und alle decken gleichzeitig auf. Der Schwimmer mit der niedrigsten Zahl zieht zuerst an die Spitze der Reihe, danach geht es weiter, bis zum Schluss der mit der höchsten Zahl nach vorne zieht. Haben zwei oder mehr Spieler die gleiche Zahl gespielt, bewegen sich deren Figuren nicht, werden jedoch von den anderen überholt. Demjenigen, der danach hinten liegt, beißt der Hai einen Arm oder ein Bein ab. Voller Panik darf der Angebissene dann an die Spitze der Reihe und erhält alle seine ausgespielten Karten zurück auf die Hand. Die Karten der anderen bleiben auf dem Tisch, bis sie nach mehreren Runden nur noch eine Karte auf dem Haken der Hand haben. Erst dann dürfen sie wieder mit dem vollen Kartensatz spielen. Der Pirat, der alle Arme und Beine verloren hat, scheidet aus. Gewonnen hat derjenige, der vorne ist, sobald nur noch zwei (plus Hai) im Rennen sind.

Fazit

Hai-Alarm! ist ein flottes Bluff- und Taktik-Spiel. Wer ein wenig pokern kann und sich die gespielten Karten merkt, hat hier buchstäblich die Nase vorn. Etwas Besonderes sind natürlich die Figuren, die zum spielen einladen – ein super Eisbrecher. Die geprägte Metalldose ist auch ein Hingucker, wodurch sich Hai-Alarm! auch gut als Geschenk eignet. Die Figuren müssen vor Spielbeginn selber beklebt werden. Es sind mehr Aufkleber-Sets dabei als Figuren. Somit lassen sich auch andere Charaktere basteln.

Die Reihe wird fortgesetzt…

Advertisements
Getaggt mit , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: