Der Olafson’s Jahresrückblick 2014

Und schon wieder ist ein Jahr vorbei. Und was kommt am Jahresende in allen Medien? Genua der Jahresrückblick.
Was die großen Jahresrückblicke bringen werden, ist im Grunde doch schon klar: Maut, Merkel, IS, Ebola, ein Deutscher kehrt aus dem All zurück, Putin hält die Welt in Atem und der Untergang des wichtigsten Flagschiff der deutschen Unterhaltungsindustrie, seit Einführung der Werberelevantenzielgruppe, Wetten dass…?

Nicht so hier. Auf Olafson’s gibt es einen ganz persönlichen Jahresrückblick, abseits der ausgetretenen Pfade der wirklich wichtigen Themen. Komplett ichbezogen und nerdig bis zum geht nicht mehr. Ihr seid zum ersten Mal auf diesem Blog? Dann ist das ja wohl der beste Zeitpunkt euch einen Überblick zu verschaffen.

TutorialsLogoSchloggerkleiner

Oooh, der Artikel ist lang, aber auch voller Bilder. Deshalb versteckt sich der Rest des Artikels hinter diesem…

Achja, 2014, ein Jahr wie wohl keines in der Geschichte bisher. Die offensichtlichste Unterscheidung zu allen anderen Jahren ist wohl die Zahl 2014.
Zahlen machen sich in einem Jahresrückblick ja immer gut. Deshalb hier mal ein paar statistische Fakten: Insgesamt sind über 580 Artikel auf Olafson’s veröffentlicht, davon 130 in 2014. Das macht statistisch alle 3 Tage einen neuen Artikel. Produktivster Monat war der April, mit 22 Artikeln, unproduktivster der Juli, mir gerade einmal 2 Artikeln.
Meist angeklickter Artikel ist auch in diesem Jahr Mittelalterlicher Wendeschuh selber nähen.
Überhaupt sind die Tutorials echte Dauerbrenner und finden sich meist in den oberen Rängen der Statistiken. Alle Tutorials findet ihr hier (Klick mich)


Impressionen aus den Tutorials

Erstmal genug von den Zahlen.

Am meisten bleiben einem ja Erlebnisse im Gedächtnis. Davon gab es 2014 ein paar tolle.

Am 10. Und 11. Mai fand wieder die Role Play Convention (RPC) in Köln statt, auf der ich zusammen mit dem Team vom Verlag Martin Ellermeier (Brückenkopf-Online und Tabletop Insider) unser Lager im Tabletopbereich der Convention aufschlug.
Mir oblag die würdevolle Aufgabe die publizistische Seite des Verlages zu repräsentieren. Dies geschah mit einer schicken Platte von Christian, auf der ich eine Einführungsrunde zum Judge Dredd Miniatures Game gab. Das Besondere war, dass wir alle möglichen Miniaturen und Geländestücke aus Brückenkopf-Reviews benutzt haben. Auf den entsprechenden Geländestücken klebten kleine QR-Codes, die einen direkt zu den Reviews auf der Brückenkopf-Homepage führten.
Auf der RPC traf ich viele alte und neue Freunde. Unter anderem traf ich meinen Blogger Kollegen Matthias, vom Arts-and-More Blog (externer Link in neuem Tab) und den Regisseur Huan Vu, von dem ihr später noch mehr lesen werdet.
Den kompletten Bericht zu RPC gibt’s hier (klick mich).

Live Rollenspiel (LARP) Veranstaltungen gab es dieses Jahr auch ein paar. Obwohl es für mich in den jüngeren Jahren etwas ruhiger um das Hobby geworden ist, also nicht mehr jede zweite Woche auf ein LARP sondern eher alle zwei Monate, ist LARP für mich immer noch eines der spannendsten und vielseitigsten Hobbys überhaupt. Ich bau unheimlich gerne Ausrüstung und Requisiten, mag spannende Geschichten, betreibe gerne Rollenspiel und ich mag es meine LARP-Kampfkunst mit anderen zu messen.
Der Morkan e.V., in dem ich stolzes Mitglied bin, hat dieses Jahr wieder einmal zwei Tavernen veranstaltet, auf denen ich zugegen war. Die Morkan Taverne eine der besten ihrer Art. Als Räumlichkeit dient eine umgebaute Wassermühle. Es gibt immer etwas Plot und Mitmach-Aktionen und alles Essen und Trinken ist in der Anmeldegebühr inklusive.
Mit den Morkanern ging es auch 2014 wieder aufs Drachenfest. Das Drachenfest ist seit einigen Jahre beständig das LARP Highlight für mich. Viele Freunde, Camping und eine Woche lang einfach den Alltag hinter sich lassen und in eine Fantasy-Welt eintauchen, wenn auch eine mit Duschcontainern.
Den anderen Pflichttermin, das Zeit der Legenden, musste ich leider dieses Jahr ausfallen lassen. Im September habe ich mich mal wieder als NSC verdingt – auf dem Gallita Glaciat. Der Selbstverpfleger-Zeltcon bestach durch wenig Plot und ein paar Kämpfe. Trotzdem will ich nicht meckern, da die Teilnahme für NSC kostenlos war.

Ein paar Impressionen vom Drachenfest

Ein LARP Highlight war 2014 die Morkan-Halloweencon. Die zwei Organisatoren wagten dieses Jahr etwas Neues und veranstalteten einen Agenten-Con in und um Köln.
Die sechs Spieler waren einer Gruppe von Cyber-Aktivisten auf der Spur, die mit einer Logik-Bombe den Zugverkehr in NRW lahmlegen wollten. Die Con, der sich über das Allerheiligen-Wochenende zog, bestand aus Ermittlungsarbeit der Agenten. Dabei mussten Codes entschlüsselt werden, Informationen gesammelt und Terroristen beschattet werden. Als einer der Cyber-Aktivisten durfte ich mich den Samstag über in Köln dabei beschatten lassen, wie ich tote Briefkästen leerte und befüllte, Kaffee trank und ein Museum besuchte. Die private Museumsführung meines Charakters wurde von den Spielern gekapert und ein Agent führte mich durch das Museum. Während der Führung (die sehr oberflächlich war ☺ ) gelang es dem Agenten meinen Schließfachschlüssel an sich zu bringen und zwischendurch zu verschwinden, um meine Tasche zu durchsuchen, wo ein Code gefunden wurde.
Sonntag gab es dann das Finale auf einem stillgelegten Bahngelände. Es endete in einer wilden Schießerei. Kurz vor Schluss entpuppte sich auch noch einer der Supervisor der Agenten als Doppelagent und wurde kurzerhand liquidiert.
Es war ein toller Con!

Unfassbar schön und lustig war auch unser Charakter-Shooting in Zons. Dabei hatten sich ein paar Morkaner in den alten Stadtmauern der Zollfeste Zons am Rhein eingefunden um mal ein paar schöne Fotos von ihren Charakteren zu schießen.

Genug vom LARP.
Kurzer Einwurf aus der Statistik Abteilung: In 2014 ist die Zahl der Tutorials bis auf 13 angewachsen.

Wie schon oben geschrieben traf ich Huan Vu auf der RPC. Dort machte er Werbung für sein Filmcrowdfunding zu The Dreamlands. The Dreamlands soll die erste filmische Umsetzung des Traumlande Zyklus von H.P. Lovecraft werden. Sein erster Anlauf ist leider gescheitert. Daraufhin stellte er das Finanzierungskonzept ein wenig um und startete eine neue Kampagne. In der neuen Kampagne stieß ich zu seinem Kampagnen-PR-Team. Gemeinsam schafften wir es die Werbetrommel genügend zu rühren und die Finanzierung zu sichern. Derzeit befindet sich das Filmprojekt in der Pre-Produktionsphase.
Mehr zum Projekt findet ihr auf der The Dreamlands Webiste. (externer Link in neuem Tab)

Im Oktober fand nach der RPC das zweite große Haupt-Event für Spielbegeisterte wie mich statt: Die internationalen Spieltage oder einfach kurz Spiel.
Hier war der Verlag Martin Ellermeier mit einem wesentlich kleineren Stand vertreten, an dem für verlagseigene Produkte leider nicht so viel Platz war. Gemeinsam mit Hawk Wargames promoteten Martin und Team das Spiel Dropzone Commander. Für mich bedeutete die, dass ich mich an den Tagen die meiste Zeit frei über die Messe bewegen konnte. Somit kam ich dazu einiges zu entdecken und anzutesten.
Zwei Highlights waren einmal den Prototypen des Conan Brettspiels ausprobieren zu dürfen und die Stempelübergabe.
Ich erhielt vom Amt für Aetherangelegenheiten einen Amtsstempel. Damit bin ich jetzt quasi fast und beinahe zur Hälfte verbeamtet.
Meine ausführlichen Berichte über die Spiel 2014 und die Spiele könnt ihr hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier durchlesen.

Kleine Quizfrage:
Was haben RPC und Spiel gemeinsam?
Antwort:
Ich lass mir was von Schlogger zeichnen und treffe Matthias. ☺

Carsten und Matthias

Matthias und ich auf der Spiel

Apropos Spiele.
In diesem Jahr habe ich auch meine ersten Brettspiel Rezensionen geschrieben.
Spiele-Offensive trat an trat an mich heran und hat gefragt, ob ich nicht Lust hätte ein paar Spiele deren eigener Crowdfundig-Plattform Spieleschmiede zu rezensieren. Klar! hab ich gesagt und so begann es. Ich würde natürlich auch bei jedem anderen Verlag Klar! sagen – ich mag Spiele.

Und apropos Reviews, hier kommt wieder eine Rohrpost aus der Statistik:
Die Zahl meiner Reviews ist 2014 auf 32 gewachsen!

Was Reviews anging begann 2014 mit Judge Dredd. Zuerst das Regelwerk zum Judge Dredd Miniatures Game und danach das Miniaturen Set Heroes of Mega City One.
Ich persönlich mag Dredd sehr und ziele drauf, in Zukunft mal mehr Spiele zu Spielen, als nur auf der RPC.
Alle Reviews findet ihr hier. (klick mich)

Was Tabletop angeht gab es für mich dieses Jahr ein Highlight: Meine Teilnahme am Sommerproject der Tabletopwelt. Mit der Motivation aus dem P18M3M (18 Miniaturen in 3 Monaten) habe ich es endlich mal geschafft, einen Großteil meiner Pulp-Minis zu bemalen.
Motivation zum Miniaturenbemalen kommt auch von der Blood Bowl Fantasy Football Liga meiner Tabletoprunde. Diese Saison begann ich ein Halbling- Mannschaft aufzustellen. Bis auf drei Spieler ist sie inzwischen auch fertig bemalt.
Für 2015 hoffe ich, dass ich endlich mal Zeit finde ein Turnier zu besuchen.

Tjaa, was Actionfiguren angeht gab es bei mir dieses Jahr nicht so viel. Ich freue mich immer noch riesig über den Thermal Vision Dutch aus der Predator Figurenreihe, der ein Geburtstagsgeschenk von einem guten Freund war. Und von 3A kam noch eine Figur aus der 3AGO Serie bei mir an. Mal sehen, was 3A sich für 2015 für die 3AA Mitgliedschaft ausdenkt, vielleicht steig ich dann ja mal ein. Für Januar ist jedenfalls schon Judge Death angekündigt, da bin ich sehr gespannt drauf.

2014 war einiges bei mir los, was Themen dieses Blogs angeht. Es ist nichts weltbewegendes passiert aber trotzdem, wenn ich auf 2014 zurück blicke, finde ich, dass es ein gutes Jahr für Olafson’s war.

Was erhoffe ich mir für 2015?
Ich würde gerne wieder nach Hamburg auf die Tactica fahren, hoffe auf eine schöne RPC und Spiel, tolle LARPs, viele bemalte und bespielte Miniaturen und mehr spannende Projekte.

Ich hoffe natürlich auf neue Unterstützer, die mich mit Infos zu interessanten Themen oder Produkten zum rezensieren versorgen.
Wenn ihr die Arbeit von mir toll findet, ihr aber nicht wisst, wie ihr mich unterstützen könnt, dann schreibt mir einfach einen netten Kommentar. Moralische Unterstützung hilft viel, vielleicht kann ich dann 2015 den Schnitt von 0,3 Beiträge pro tag auf 0,5 heben.
Ansonsten: Hier geht’s zu meiner Amazon-Wunschliste. (externer Link in neuem Tab) 😉

Ich wünsche euch schöne Festtage und einen guten Rutsch und freue mich auf ein gemeinsames Jahr 2015.

Advertisements
Getaggt mit , , , , , ,

2 Gedanken zu „Der Olafson’s Jahresrückblick 2014

  1. Thorin sagt:

    Yeah, cooler Jahresrückblick… und dann komme ich auch gleich noch zweimal vor. Ich fühle mich geehrt. Dir ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins kommende Jahr… mal schauen auf wieviele gemeinsame Fotos wir es 2015 schaffen^^.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: