Zep! – Ein kleines Spiel über Luftschlachten

Aktuell laufen die letzten Stundes des Crowdfundings für Zep! in der Spieleschmiede von „Spiele-Offensive“.
Zep! entstammt der Spielereihe „Die Kleinen Feinen“, deren Spiele bewusst mit wenig Material auskommen und besteht daher nur aus neun Karten.

Zep! Print and Play

Kartenvorder- und rückseiten der Print&Play Version

In dem Spiel von Till Meyer und Nicole Stiehl treten zwei Luftschiffflotten mit je vier Schiffen gegeneinander an und wollen sich vom Himmel holen.
Dazu platzieren die Spieler ihre Flotte vor sich auf dem Tisch und bewegen sie anhand der Bewegungsschablone, die auf die neunte Karte gedruckt ist, über das Schlachtfeld.
Will man einen Schuss abfeuern platziert der Luftschiffkapitän einen W20 auf einer der Breitseitengeschütze und schnippt diesen in Richtung des gegnerischen Schiffs.
Bleibt der W20 auf der Karte des Feindschiffes liegen, kassiert dieses einen Treffer.
Jeder Spieler hat in seinem Zug sechs Aktionspunkte zur Verfügung. Diese kann er beliebig auf seine Schiffe aufteilen, wobei jedes Schiff pro Zug nur so viele Einsetzen darf, wie das größte, sichtbare Zahnrad auf ihm anzeigt. Für jeden Treffer wird eines der Zahnräder mit einem Token abgedeckt. Sind alle Zahnräder verdeckt ist das Schiff handlungsunfähig und wird mit dem nächsten Treffer vom Himmel geholt. Für drei Aktionspunkte kann die Crew allerdings einen Treffer aufheben und den Zeppelin wieder fit machen.
Entermanöver sind auch möglich. Kommt ein Zeppelin in Kontakt mit einem Schiff des Gegners machen beide eine Würfelprobe mit einem W6, wobei die Trefferpunkte negativ für den jeweiligen Kapitän angerechnet werden. Wurde das Schiff geentert wird die Karte umgedreht und das Schiff wechselt den Besitzer.
Es verliert der Spieler, der als erster keine eigenen Schiffe mehr im Spiel hat.

Zep! Luftkampf

Ich habe von der Spieleschmiede die Print and Play Version vor Ende des Fundingzeitraums schonmal zum ausprobieren per E-Mail erhalten.
Mein persönlicher Eindruck ist, dass Zep! sich am besten dann spielt, wenn man am Spieleabend noch auf die anderen Mitspieler wartet. Als vollwertiges Spiel kann ich Zep! nicht ganz ernst nehmen. Das liegt wohl daran, dass man hier Würfel über den Tisch schnipsen muss und die Regeln ein paar Fälle offen lassen. So ist nicht geregelt, was passiert, wenn zwei Luftschiffe kollidieren. Für mich als Vollblut-Tabletopspieler natürlich eine Unmöglichkeit.😀 „keine Tabellen, auf denen man würfelt, keine Rammwerte, ts ts ts…“
Da das Spiel aber recht kompakt ist, kann man es einfach in einen anderen Spielkarton packen und hat es dann als Lückenfüller dabei – ein Gaudi-Spiel eben.
Die Preis-Leistung ist auch super, siehe unten.

Zep! Zeppeline

Wie üblich bei „Die Kleinen Feinen“ enthält das Spiel nur die Karten und Regeln. Alle anderen Materialien, wie Würfel und Token, müssen die Spieler ihrer eigenen Spielesammlung entnehmen.
Das Spiel kann ab 1 € über das Crowdfunding in der Spieleschmiede vorbestellt werden. Für einen Euro gibt es die Print and Play Version. Diese enthält PDFs mit den Regeln und Karten zum selber ausdrucken.
Beim Testspiel hat sich gezeigt, dass man nicht am Kartenmaterial sparen sollte. Bei unserem Spiel wellten sich die Ecken der Karten etwas nach oben, wodurch der W20 nicht immer ganz sauber auf die Karte rollen konnte. Ich habe für die Karten bereits dünnen Karton verwendet.
Für drei Euro erhält man die gedruckten Spielkarten zum Selbstkostenpreis und eine PDF Anleitung, für fünf Euro dann auch die Anleitung gedruckt und die Entwickler verdienen was dran.
Darüberhinaus können auch zusätzliche Upgrades dazgekauft werden. Etwa Token und Würfel oder Aufbewahrungsschachteln, wenn man diese nicht zu Hause hat.
(siehe auch meine Rezension zu „Die Krieger vom Jein“)

Die Reihe „Die Kleinen Feinen“ soll in der kommenden Zeit weiter im 14 Tage Rhythmus mit neuen Spielen fortgesetzt werden.

Link: Zep! in der Spieleschmide (externer Link in neuem Tab)

Getaggt mit , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: