Spiel 2014 Rückblick: Die Comics, der Stempel und der ganze andere Rest

Ah, nun endlich neigt sich meine Nachberichterstattung zur diesjährigen „Spiel“ in Essen dem Ende.

(Alle Links dieses Beitrags sind extern und öffnen sich in neuen Tabs, außer die ganz unten, da stehts dann aber auch nochmal. Bekommt ihr hin, oder? Habt doch alle einen Internet Führerschein.😉 )

Oft im Nachsatz genannt aber doch nicht zu verachten und erst recht nicht zu vergessen ist natürlich die „Comic Action“, die zeitgleich in den Hallen der Spiel stattfindet.
Die Comic Action brachte wieder einmal die Zeichner Allee mit sich, wo sich Comiczeichnerinnen und Zeichner mit ihren Werken präsentieren konnten, Zeichnungen verkauften und Auftragsskizzen anfertigten. Für Zeichner und Illustratoren bietet diese Zusammenkunft von Spieleverlagen und Zeichnerallee auch die Möglichkeit sich mit Auftraggebern zu treffen und neue Kontakte zu knüpfen.
Neben Comic-Händlern waren auch Splitter, Cross Cult und der Panini-Comics Verlag vertreten. Panini hatte ein paar Hochklasse-Zeichner von US Serien im Gepäck (ich hab keine Ahnung von US Serien und deren Zeichnern, ein paar meiner Leute waren aber echt am ab-geeken) und Sterne der deutschen Webcomic-Szene: Marvin Clifford (Schisslaweng), Sarah Burrini (Das Leben ist kein Ponyhof) und Johanna „Schlogger“ Baumann (schlogger.de). Schlogger verkaufte den Fuck Jeah! 2015 Kalender und SPASS WARS 2. Beides ließ ich mir natürlich bekritzeln und signieren. Der Ewok mit dem JarJar Bings Kopf war mein Wunsch, die Pasta Party entstand etwa so: „Und was soll ich dir hierein zeichnen?“ „Äh, öh, cool, du zeichnest mir nochwas?! Ähh, Äääh..“ (Bei Schlogger setzt vermutlich gerade im Kopf „Kindern und Geeks Dinge aus der Nase ziehen um schnell fertig zu werden – Grundkurs I“ ein) „Ok, was isst du den gern?“ -„Äh, Nudeln – glaub ich…“ „Ok, gut.“

Schlogger Signaturen

Kurz vor der Spiel hatte ich auf der Facebook-Seite des Steampunk Web-Serien Projekts Aetherangelegenheiten in einer Verlosung einen Stempel des Amt für Aetherangelgenheiten gewonnen. Dieser Stempel wurde mir dann prompt von Anja Bagus, der Autorin der Aetherwelt Romane auf denen die Serie basiert, überreicht. Damit bin ich nun schon ein halber Beamter. Ich werde künftig alle Schriftverkehre damit Stempeln.😀
Das Amt sucht übrigens noch Manpower in Form von Statisten, Requisitenbauern und Autoren.

Stempeluebergabe-Spie-2014

Aetherangelegenheiten Stempel

Ich möchte noch das Spiel Ancient Terrible Things von Pleasant Company Games erwähnen. Zum einen, weil mich das Design sehr anspricht. Dieser grob gezeichnete düstere Stil, in dem die Sumpflandschaft illustriert ist, erinnerte mich direkt an die alten Swamp Thing Comics – ich finde das super.

Spiel_2014_AncientTerribleThings

Zum anderen, weil mir der Autor statt einer Visitenkarte einfach mal die komplette Spielanleitung mitgegeben hat.
Es war kurz vor Schluss und kein Platz zum Spielen mehr frei. Er erklärte mir das Spiel, notierte dann die Webadresse auf dem Regelheft und gab es mir mit.

AncientTerribleThingsRegelbuch

Das Spiel ist ein Würfelspiel. Am Sumpffluss entlang tuen sich düstere und geheimnisvolle Dinge auf, die bewältigt werden müssen. Dafür setzt man seinen Charakter auf das Feld und würfelt. Die Würfelergebnisse können dazu genutzt werden die Aufgabe dort zu erledigen oder Token zu sammeln, die einem Boni gewähren, etwa Re-Rolls. Ancient Terrible Things ist im Grunde ein sehr aufwändiges Würfelspiel, das dadurch sehr glücksabhängig ist. Etwas geschicktes wirtschaften mit Würfelergebnissen und Token gehört auch noch dazu. Wie sich das Spiel gespielt anfühlt kann ich leider nicht sagen und möchte deshalb hier auch kein Fazit dazu abgeben.
Demnächst soll zu dem Spiel auch eine kleine Erweiterung per Crowdfunding finanziert werden.
Mehr Infos findet ihr auf der Verlagswebsite von Pleasant Company Games

Spiel_2014_AncientTerribleThings_close

Das war’s für dieses Jahr von der Spiel. Es hat mir wieder viel Spaß gemacht, ich konnte einige tolle Spiele testen, hab eine Menge Leute (wieder)getroffen und soviel Geld ausgegeben, dass ich fünfmal meinen Erstgeborenen verpfänden musste. Was ich schade finde ist, dass der Anteil an Liverollenspiel immer weiter abnimmt und auch kleine Rollenspiel-Verlage augenscheinlich immer weniger vertreten sind. Ich denke, die Standpreise auf der Spiel lohnen sich für viele nicht mehr. Wer nicht verkaufen kann oder viele gewinnbringende Kontakte mit nach Hause nimmt, zahlt kräftig drauf. Vermutlich wird sich in den kommenden Jahren der Rollenspielanteil mehr und mehr auf die Role Play Convention verlagern.

(Ab hier sind die Links wieder intern.)
Falls ihr die restlichen Artikel zur Spiel 2014 noch nicht gesehen habt:
Den Einführungsartikel zu der Reihe findet ihr hier. (klick mich)
Den Artikel zum Conan Brettspiel gibts hier. (klick me like one of your hyborian girls)
Einen kurzen Überblick zum Spiel Armymals findet ihr hier. (klick mich, wenn du Eicheln magst)
Ein kleiner Bericht zu Funkenschlag Deluxe ist hier zu finden (klick mich, dass die Funken sprühen)
Das Double Feature zu Go Goblin Go und Boss Monster könnt ihr hier lesen. (click me like one of your pixel girls)
Einen kleinen Abstecher in die Mythologie Chinas findet ihr im Journey Rückblick. (klicken Sie bitte hier)
Das TextUp zu Smash Up gibts hier. (KlickUp)

Getaggt mit , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: