Ich bin ein ‚Liebster“

Liebster-Award-Logo

Ja, Freunde, ich wurde ge-Liebster-t und zwar von der der lieben Sari Campari über ihren süßen Blog Scamparis (externer Link in neuem Tab)!
Ich wurde also Teil des Liebster Award Kettenbriefes. Dieser Kettenbrief läuft durch die Blogossphäre und soll Blogs mit weniger als 100 Followern helfen etwas bekannter zu werden.
Das ganze funktioniert so: Jemand bekommt den Liebster Award, freut sich tüchtig, dass an ihn gedacht wurde. Mit dem Liebster bekommt man noch elf Fragen aufgetischt. Diese soll man dann beantworten (siehe unten) und sucht sich dann elf Blogs mit weniger als 100 Followern, und reicht den Liebster samt 11 eigenen Fragen an die Blog-Betreiber weiter.
Hat man alles zusammen Postet man natürlich noch die Links zu den elf gewählten Seiten, damit bei denen auch die Klick- und Followerzahlen anwachsen.
Ansonsten kommt nach einer Woche ein Mädchen mit langen schwarzen Haaren aus eurem Computerbildschirm, oder so.

Inzwischen greift allerdings dieser Liebster so sehr in der deutschen Bloglandschaft um sich, dass es wirklich schwer geworden ist, einen Blog zu finden, der nicht schon das Liebster Label aufgedrückt bekommen hat.
Ich befürchte, ich werde kaum 11 Blogs finden, die ich mag und die a) <100 Follower und b) noch keinen Liebster abbekommen haben.
Wenn ihr Vorschläge für tolle Blogs habt, die den Award noch verdient hätten, sagt mir bescheid. Ihr dürft auch gerne euren eigenen Blog nennen 😉

So, die 11 Fragen von der lieben Sari:

Welche Person der Zeitgeschichte (tot oder lebendig) würdest du gerne einmal treffen, wenn du könntest & warum?
Oje, da gibt es eine so große Auswahl. Streichen wir erstmal die, dessen Sprache ich überhaupt nicht verstehe.
Dann besteht ja auch die Frage wo das treffen stattfindet. Reist diese Person in meine Zeit, reise ich in deren Zeit oder treffen wir uns an einem Ort, jenseits von Zeit und Raum?
Wenn ich in der Zeit zurückreisen könnte um jemanden zu treffen, hmm, ich schwanke gerade zwischen Freddy Mercury, dem ich sagen würde: „Always use a condom, when you are wild at rumpimpern! ALWAYS!“ oder Diana um ihr zu sagen: „Don’t go in that fucking car!!! DON’T!!!“
Aber ok, beliben wir im realistischeren Rahmen und bei etwas passendem zu diesem Blog: Guillermo del Toro Gómez, einfach um mal über coole Kostüme und Special Effects zu plaudern.

Wenn du in einer fiktiven Welt (Film, Fernsehen, Literatur etc.) leben könntest, welche wäre es & warum?
Das ist ja mindestens so hart wie die erste Frage, wenn nicht noch schwerer.
Nach reiflicher Überlegung schwanke ich zwischen Mittelerde und einem kleinen gallischen Dorf, das nicht damit aufhört den Römern Widerstand zu leisten.

Was bringt dich zur Weißglut?
Wenn Leute auf ihrem Standpunktbeharren, obwohl der einfach dämlich oder falsch ist, im schlimmsten fall sogar beides zusammen.

Welche Eigenschaften hast du von deinen Eltern geerbt?
Das Versuch ich noch rauszufinden.

Was möchtest du in deinem Leben unbedingt noch erleben?
Puh… (so langsam glaube ich, der Liebster Award sammelt nur Charakterprofile oder das ist ne Dating Geschichte…)
Abschaltung aller Kernkraftwerke, Stopp von Braunkohleabbau, 100% Erneuerbare Energie, 100% E-Autos auf den Straßen, Eindämmung des Treibhauseffekts.

Was ist deine Lieblings-Mahlzeit/dein Lieblings-Getränk?
Ernsthaft, Sari, das interessiert dich?!?
Ich mag sehr gerne gutes vegetarisches Sushi und Tee.

Stell dir vor, du könntest einer lieben Person ein persönliches Geschenk machen, ganz egal, was es dich kostet – welche Person wäre es & was würdest du verschenken?
Äh… Ein Stück Land mit nem Häuschen drauf, für mich und meine Liebste.

Welches ist dein Lieblingsbuch & warum?
Der Name des Windes. Warum? Weil du es mir geschenkt hast! *weeeeeeee*
Nein, ernsthaft, Der Herr der Ringe ist ein Buch, dass ich wohl ziemlich oft lesen könnte, ohne das es mir langweilig wird. Ich mag einfach den Schreibstil und es ist episch und alles beruht auf so viel Geschichte, die irgendwo in Tolkiens Kopf drin war.

Wenn du eine einzige Sache ändern könntest, egal was, was wäre es?
Das ist eine so blöde Frage, die könnte auf einer Miss-Wahl fallen aber doch bitte nicht hier.
Wenn man eine Sache ändern könnte, wie könnte man etwas ändern, ohne, dass einem die Änderung im nächsten Augenblick verschwendet vorkommen müsste? Es gibt auf der Welt so viele Dinge, die geändert werden müssten. Die einzige Änderung, die das alles behebt wäre, die Entstehung des Lebens zu verhindern. Wäre es das wert?

Welcher Mensch beeindruckt dich am meisten & warum?
Im Augenblick? Papst Franziskus. Ihm steht der volle Luxus des Vatikans offen, teure Roben, eine riesige Wohnung usw. und er bleibt, im gegebenen Maße, bescheiden und wäscht Inhaftierten und Menschen mit Behinderung die Füße. Das beeindruckt mich wirklich.


Welche Frage möchtest du selbst über dich beantworten? Stell sie dir & antworte 🙂

Hmm, das ist sehr persönlich. Ich flüstere mir die Frage ins Ohr, ok?
„bsbsschl brrruussss schhhhsss?“
„Das willst du wirklich wissen?! Ok, aber die Antwort flüstere ich auch, ok?“
„Klar, ist ja sehr persönlich.“
„bschbuschhhh“
„Echt?!“
„Jap.“
„Wow!“

So, das wars. Und vergesst nicht Scamparis (extern in neuem Tab) zu besuchen und mir Vorschläge zu machen, wen ich den Liebster weitergeben soll.

Getaggt mit ,

Ein Gedanke zu „Ich bin ein ‚Liebster“

  1. Stollentroll sagt:

    Ohja ich seh dich auch in einem gallischen Dorf 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: