Tutorial: Kettenhemd flechten

Oder stricken, knüpfen, häkeln…wie auch immer ihr es nennen wollt.

Ich habe hier einen Nasalhelm rum liegen, dem ich ein neues Kettengeflecht verpassen will (der ist aktuell noch nicht ganz fertig, Bilder kommen aber demnächst mal).
Mein Problem: Bisher bin ich beim Knüpfen von Kettengeflecht immer durcheinander gekommen und hab den Kram dann in die Ecke geschmissen und nicht mehr angerührt.
Da ich jetzt aber vor einer Aufgabe stand, die durchgezogen werden sollte, musste ich mir eine idiotensichere Methode überlegen.
Da das, was ich da angestellt habe, funktioniert, teile ich meine Erfahrungen gerne mit euch.

Die Flechtung ist ein simples 4 in 1 Muster.

Kettengeflechtnah

Das komplette Tutorial, mit vielen Bildern:

Was braucht man dafür?

Ein kleines Brett oder stabile Pappe
Klemmen aus dem Bürobedarf
Stabile Schnur (ich nehme gewachtes Garn, mit dem ich Leder nähe)
Kettenringe (meine sind aus Federstahl, 1cm Durchmesser, 1mm dick)
Zange (ich benutze eine Sprengringzange, ihr könnt natürlich auch mit zwei Zangen arbeiten)

KlemmenBrettundFaden

Zuerst klemme ich die Schnur an einem Ende des Brettes fest und fädele die erste Reihe Kettenringe auf. Das andere Ende der Schnur klemme ich auf der anderen Seite des Bretts an. Die Schnur sollte nicht ganz stramm gespannt sein.

Ringeeinfaedeln

Dann kommt die zweite Reihe dran.
Dreht dafür das Brett so, dass die erste Reihe von euch weg zeigt.
Und jetzt kommt die Zange ins Spiel. Der Stahl ist etwas flexibel, ich brauche den Ring also nur etwas aufdrücken und er schließt sich danach wieder von selbst.

Sprengringzange

ZangeRinggeschlossen
ZengeRinggeoeffnet

Ich fädele den Ring von hinten durch den zweiten Ring der ersten Reihe. (Ich glaube das Bild erklärt das ganz gut)
Direkt danach gehe ich mit dem neuen Ring auf dieselbe Art durch den ersten Ring der ersten Reihe.
Damit wäre der erste Schritt geschafft und viel komplizierter wird es nicht.
Legt man die drei verbundenen Ringe flach hin, sollte der neue Ring in die entgegengesetzte Richtung zu den Ringen in Reihe Eins zeigen.

Einfaedeln1

Einfaedeln2

Einfaedeln3

Eingefaedelt

Jetzt nehmt ihr einen neuen Ring aus dem Vorrat und fädelt ihn auf die gleiche Weise erst durch Ring Drei und dann durch Ring Zwei.
Danach geht es so weiter, bis die Reihe voll ist. Legt zwischendurch das Geflecht immer mal wieder flach hin, um zu überprüfen ob alles richtig liegt oder ihr euch irgendwo verflochten habt. Dadurch, dass die Ringe an einer Schnur hängen, könnt ihr das Brett einfach Senkrecht stellen und das Geflecht zieht von selbst flach.

NaechsterRing

Ring2einfaedeln

Ring2enfaedeln2

Ring2eingefaedelt

Seit ihr am Ende der Reihe angekommen dreht ihr das Brett einfach um und geht die Reihe auf die selbe Weise wieder zurück. Also immer erst durch den hinteren Ring.
Achtet darauf, dass ihr, je nachdem wie ihr am Ende einer Reihe auskommt, einen Ring habt, der nur durch einen Ring gefädelt wird.
Im Prinzip geht es so Reihe für Reihe weiter, bis ihr ein Stück habt, das groß genug ist.
Die ersten Reihen sind noch die schwierigsten, da sich das Geflecht da gerne mal verdreht. Später, so ab der vierten Reihe, liegt es schon satter danieder.

ReiheVoll

DritteReihe

Kettenstück

Wenn ihr größere Sachen machen wollt, könnt ihr entweder kleine Stücke auf dem Brett fertigen und dann aneinander setzen oder ihr beginnt auf dem Brett und wenn ihr den Bogen raus habt macht ihr auf einem Tisch weiter.
Wichtig ist vor allem, dass das Geflecht immer sauber liegt. Macht man das ohne Unterlage, beim Fernsehen auf dem Schoß, kommt man schnell durcheinander.

Habt ihr noch Fragen oder andere Ideen, um leicht ein Kettengeflecht zu knüpfen? Oder Anleitungen für andere Muster?
Lasst es mich gerne wissen.

Falls ihr von dieser Anleitung (oder einer anderen hier auf meinem Blog) begeistert seid, freu ich mich über Lob. Falls ihr mir sogar schnöden Mammon an den Kopf werfen wollt: Hier ist meine Amazon Wunschliste 😉 (externer Link in neuem Tab)

Advertisements
Getaggt mit , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: